Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Zentraler Bauhof der Samtgemeinde Lindhorst kostet eine Million
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Zentraler Bauhof der Samtgemeinde Lindhorst kostet eine Million
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 21.08.2019
Wird der Bauhof der Samtgemeinde zentralisiert? Darüber berät jetzt der Fachausschuss.  Quelle: bab
Lindhorst

Wenn der Baubetriebshof der Samtgemeinde in einem Neubau an der Kläranlage zentralisiert werden soll, muss in der benachbarten Hühneraufzuchtanlage eie Abluftanlage eingebaut werden. Das hat eine Machbarkeitsstudie ergeben. Der Bau- und Umweltausschuss des Rates der Samtgemeinde wird sich bei seiner nächsten Sitzung damit beschäftigen. Der Vorschlag zur Zentralisierung des Baubetriebshofs kommt von der Verwaltung.

Nach deren Aussage müsste der Einbau der Abluftanlage von der Samtgemeinde Lindhorst finanziert werden, weil der Betreiber der Tierhaltungsanlage eine unbefristete Genehmigung für den Stall in seinem derzeitigen Zustand vorweisen kann. Allerdings habe dieser sich bereit erklärt, die Anlagen einbauen zu lassen, wenn die Samtgemeinde bezahlt. Einer Schätzung zufolge wären dies zusätzlich 90 000 Euro.

Finanzierung über 50 Jahre

Der Rat hatte die Verwaltung nicht nur beauftragt, die Machbarkeitsstudie vorzulegen. Im Rathaus sollten auch eine Kostenaufstellung und eine Finanzierungsplanung erarbeitet werden. Um unnötige Kosten bei der Finanzplanung zu sparen hat Lindhorst sich an der Samtgemeinde Salzhausen bei Lüneburg orientiert, die einen Baubetriebshof gebaut hat, der eine vergleichbare Größenordnung aufweist. Demnach geht der Fachbereich Bauen von Gesamtkosten von rund einer Million Euro aus.

Darin sind die Kosten für die Abluftanlagen der Hühnerzucht bereits enthalten. Finanziert würde das Ganze über 50 Jahre. Unter Berücksichtigung von Eigenleistungen und Mieteinnahmen der frei gewordenen Bauhofstandorte würde die Samtgemeinde jährlich 5860 Euro abbezahlen müssen.

Ob die Zusammenlegung der Bauhofstandorte umgesetzt wird, darüber berät der Bauausschuss am Montag, 26. August. bab

Mehr zu dem Thema: Bauhofumzug wird geprüft