Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf 6000 Euro Belohnung - Bad Nenndorfer will bei Einbrechersuche helfen
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf 6000 Euro Belohnung - Bad Nenndorfer will bei Einbrechersuche helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 13.11.2019
Unbekannte hatten es bei einem Einbruch offenbar auf ein Erbe abgesehen. Quelle: dpa
Bad Nenndorf

6000 Euro will der Bad Nenndorf zur Verfügung stellen. Vor seinem Gang zu unserer Redaktion habe er sich eng mit der Polizei abgesprochen, um die Ermittlungen nicht zu behindern. Dies bestätigte Pressesprecher Jürgen Henze.

Keine Trittbrettfahrer ermuntern

Ereignet hat sich der Einbruch am Montag zwischen 9.30 und 11.45 Uhr. Seine Adresse möchte der Geschädigte nicht nennen, da ihm die Polizei davon abgeraten habe. Henze zufolge soll damit verhindert werden, dass Trittbrettfahrer ermuntert werden, dort einzusteigen. „Wo eine Belohnung ist, könnte auch noch mehr Geld zu finden sein“, erläutert der Polizist die mögliche Schlussfolgerung.

Nach Angaben des Geschädigten handelt es sich beim Diebesgut um ein ihm zustehendes Erbe. Auch dessen genaue Zusammensetzung soll der Mann aus ermittlungstaktischen Gründen nicht beschreiben. Das Erbe habe bei ihm in einem Safe gelagert, eigentlich sollte es zur Bank, doch ehe er dies erledigen konnte, schlugen der oder die Täter zu.

Täter nahmen ganzen Safe mit

Weil der gesamte 40 mal 40 Zentimeter große Safe abtransportiert wurde, geht der Mann davon aus, dass nicht nur eine Person an dem Einbruch beteiligt war. Die Polizei hat in diesem Zusammenhang bereits eine Wohnung durchsucht, über die Ergebnisse soll wegen der laufenden Ermittlungen nichts an die Öffentlichkeit dringen.

Untersucht wurden auch Fußspuren, die vom Tatort weg führen. Sie verlieren sich aber im Bereich Deisterweg/Rodenberger Allee nahe dem Rathaus. Der Geschädigte hofft, dass sich jemand an Beobachtungen erinnert, die er nun mit der Tat in Verbindung bringen kann.

Erbe des verstorbenen Vaters

Das Erbe stammt aus dem Nachlass des Vaters, wie der Geschädigte gegenüber unserer Zeitung erklärte. Dieser sei vor vier Wochen verstorben. Deshalb habe das Diebesgut nicht nur enormen finanziellen Wert sondern auch einen ideellen Wert für ihn. Und aus diesen Gründen heraus habe er sich entschlossen, die Belohnung auszuloben.

Lesen Sie auch:

In seinem direkten Umfeld vermutet der Mann die Einbrecher nicht. Eher geht er davon aus, dass es sich um spezialisierte Täter handelt, die aus bestimmten Quellen Kenntnis davon hatten, dass kurzzeitig ein Erbe mit hohem Wert bei ihm lagerte. Ansonsten hätte es sich schon um einen ungewöhnlichen Zufall gehandelt.

Zeugen sollen Polizei kontaktieren

Wer Hinweise zu dem Vorfall liefern kann, solle sich unter der Telefonnummer (0 57 23) 94 61-0 an das Nenndorfer Kommissariat wenden. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass bestimmte Zeugen mit ihren Aussagen zur Aufklärung der Tat beitrugen, haben diese Anspruch auf die ausgesprochene Belohnung.

Von Guido Scholl