Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf 70.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall bei Bad Nenndorf
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf 70.000 Euro Schaden nach Auffahrunfall bei Bad Nenndorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 07.08.2019
Die Polizei wurde am Mittwochnachmittag zu einem Unfall auf der B65 alarmiert. Quelle: Symbolbild
Bad Nenndorf

Laut den Ordnungshütern war der 29-jährige Fahrer eines VW-Transporters gegen ein vor ihm haltendes Fahrzeug gestoßen. Davor waren bereits mehrere weitere Autos aufgrund eines Rückstaus zum Stehen gekommen. Der 29-Jährige gab gegenüber der Polizei an, aufs Bremspedal getreten zu haben, wobei aber keine Bremswirkung erzeugt worden sei.

Drei Insassen wurden leicht verletzt

Zu dem Zeitpunkt will der Mann im Bereich Erlengrund 80 km/h schnell gewesen sein. Insgesamt entstand bei fünf Fahrzeugen teils erheblicher Schaden, da es sich fast ausnahmslos um recht hochwertige Modelle handelte. Drei Insassen der beteiligten Fahrzeuge erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst wurde nicht gerufen, weil alle Verletzten eigenständig ins Krankenhaus fahren wollten.

Lesen Sie auch: Mann verliert die Kontrolle und rast gegen Ampel bei Drei Steine

Spezialfirma reinigte die ausgelaufenen Betriebsstoffe

Bei dem Unfall liefen an zwei Stellen Betriebsstoffe aus, die anschließend von einer Spezialfirma entfernt werden mussten, was wiederum die Straßenmeisterei in die Wege leitete. Die Polizei musste allerdings noch bis nach 19 Uhr den Verkehr an der Unfallstelle vorbeileiten. Da die B 65 zu der Zeit stark befahren war, bildeten sich lange Autoschlangen. von Guido Scholl

Mehr zum Thema: Darum lässt die neue Ampel an Drei Steine weiter auf sich warten