Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Gewerbegebiet: Rotrehre jetzt auch offiziell eingeweiht
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Gewerbegebiet: Rotrehre jetzt auch offiziell eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 16.07.2019
Zur feierlichen Einweihung der sanierten Rotrehre wird als symbolischer Akt ein Band durchgeschnitten.  Quelle: göt
Bad Nenndorf

Für ihren langen Atem hat Stadtdirektor Mike Schmidt Anwohnern und Geschäftsleuten der Bad Nenndorfer Rotrehre am Dienstag gedankt. Die Straße ist zwar bereits seit einigen Wochen wieder befahrbar – nun wurde sie aber auch offiziell eingeweiht.

„Die Straße ist perfekt geworden“, sagte Bürgermeister Marlies Matthias. 786 000 Euro sollte der Vollausbau kosten – der Kostenrahmen wurde wohl auch eingehalten. Die Abrechnung ist noch nicht erfolgt. „Gut angelegtes Geld“, befand Matthias und die Umstehenden nickten. An den Kosten wurden auch die Anlieger beteiligt.

Rotrehre nach sieben Monaten wieder frei

Die Auftragsvergabe für den Vollausbau erfolgte im Juni 2018, ein halbes Jahr später war Baubeginn. Noch einmal sieben Monate später, also Mitte Juni, wurde die Straße wieder freigegeben. „Das ist ein unheimlich gutes Ergebnis“, sagte Matthias auf die Baustellendauer bezogen. „Es war aber eine relativ lange Leidenszeit für die Anwohner“, sagte Cornelia Jäger, CDU-Ratsfrau und Anliegerin.

„Was niemals passieren sollte, war das Zusammenfallen dieses Ausbaus mit jenem der Gehrenbreite“, sagte Stadtdirektor Mike Schmidt. Unter anderem habe dies an Ausschreibungs- und Abstimmungsschwierigkeiten gelegen.

Fahrradstreifen und abknickende Vorfahrt sind neu

In jener Zeit sei er oft hier gewesen und habe Gespräche mit Anwohnern und Geschäftsleuten geführt. „Das war auch für mich eine der unruhigsten Zeiten, seit ich Stadtdirektor bin“, erklärte er.

Neu ist die abknickende Vorfahrt von Gehrenbreite zur Rotrehre in Richtung Bahnübergang. Auch ein Fahrradstreifen ziert die Straße neuerdings. Ebenfalls ergänzt wurden Auto-Parkstreifen und noch leere Beete – die Hecken und Bäume sollen im Herbst gepflanzt werden. Wegen der Parkbuchten stehen unmittelbar auf der Straße keine Autos mehr, was verkehrstechnisch ein Vorteil für die viel befahrene Ausfallstraße ist. göt

Mehr zu dem Thema: 

Rotrehre-Baustelle wird eingerichtet

SN und Verwaltung verhindern Verkehrschaos in Bad Nenndorf

Zwei Baustellen, doppelter Frust

Gewerbegebiet: Unternehmer fühlt sich ausgebootet