Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Leiterin der Kneipp-Kita geht nach 20 Jahren
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Leiterin der Kneipp-Kita geht nach 20 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 26.09.2019
Johanna Behling-Wrede bekommt von ihrer Nachfolgerin Antje Kastening einen symbolischen Briefkasten überreicht. Quelle: isa
Bad Nenndorf

„Der Abschied von dieser tollen Gruppe fällt mir wirklich nicht leicht“, betonte die Erzieherin mit Tränen in den Augen. Am 1. November 1999 hatte Behling-Wrede die Betreuungsgruppe an der Bahnhofstraße übernommen. „Damals waren es nur 14 Kinder“, erinnert sich die frisch gebackene Rentnerin zurück. Heute betreuen die Erzieher im Kindergarten und im Hort gemeinsam 130 Kinder.

„Sie hinterlassen eine große Lücke"

„Sie haben hier unheimlich viel bewegt“, weiß auch Amtsleiter Andre Lutz, der auf einige Jahre gute Zusammenarbeit zurückblickt. „Es ist nicht selbstverständlich, einem Arbeitgeber so lange treu zu bleiben“, sagte er. Und weiter: „Sie hinterlassen eine große Lücke, die nicht einfach zu schließen ist.“

Eine neue Kindergartenleitung wurde aber schon gefunden – ebenfalls mit viel Erfahrung. Antje Kastening wird das Amt ab dem 1. Oktober übernehmen. Auch die Nachfolgerin ist bereits seit knapp zwanzig Jahren in der Einrichtung tätig. „Du hast uns beigebracht, immer alles aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten“, bedankte sie sich bei Behling-Wrede. Symbolisch überreichte sie ihr einen Briefkasten. „Immer wenn es mal in Besprechungen stressig wurde, hast du gesagt: ‚Ich gehe mal zum Briefkasten.‘ Das kannst du jetzt auch Zuhause tun“, erklärte Kastening ihr Geschenk.

Reise nach Sardinien

Für die Zeit nach dem Berufsleben hat sich Behling-Wrede einiges vorgenommen: Vor allem möchte sie ihren zahlreichen Hobbys nachgehen und den Garten, den ihr Mann pflegt, genießen. „Außerdem haben mir meine Kinder eine Reise nach Sardinien geschenkt.“ Und wenn ihr zu langweilig werde, bekomme sie einen Dackel, berichtete die Neu-Rentnerin schmunzelnd. Von Isabell Remmers