Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Meilenstein fürs Kurhaus: So schick ist der Saal geworden
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Meilenstein fürs Kurhaus: So schick ist der Saal geworden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 09.09.2019
Bürgermeisterin Marlies Matthias (von links) mit Stadtdirektor Mike Schmidt und Antje Wöbbekind-Biurkowski und Adam Biurkowski im neuen Saal. Quelle: gus
BAD NENNDORF

Dass das Unternehmen Labor-Union nach Rodenberg abgewandert ist, stellte sich im Nachhinein als Glücksfall heraus, so Schmidt bei einer Besichtigung der Baustelle.

Die Tanzschule hat einen Teil des Saals abtrennen und eine Theke einbauen lassen. Foto: gus

Dadurch konnte die Chiropraxis Weh in die Räume der Labor-Union ziehen, was zum 1. Oktober Realität werden soll. Dann beginnt in dem verwaisten Bereich der Umbau für den Einzug der Arztpraxis Werner, womit laut Zeitplan im September 2020 zu rechnen ist.

Mehr zum Thema: Dies ist das Gesamtkonzept für die Kurhaus-Sanierung

Für den frei werdenden Praxisbereich unten sucht die Stadt noch Mieter. Jüngst hat sich Schmidt zufolge ein Interessent gemeldet, der dort eine Kombination aus Bäckerei und Bistro betreiben möchte.

Die Beleuchtung des Saals inklusive Disko-Kugel stammt vom neuen Mieter. Foto: gus

Der Weggang der Labor-Union führte auch dazu, dass mehr Fläche an die Tanzschule vermietet werden konnte. Diese kann so nämlich eine Art Büro zusätzlich einrichten.

Lesen Sie auch: Das hat die Tanzschule im Kursaal vor

Während der Saal nun wie neu daher kommt, ist an anderer Stelle der nackte Stein zu sehen. Beispielsweise im Untergeschoss an der Kurparkseite. Dort soll ein Restaurant einziehen. Daneben befindet sich später der Lichthof, dessen quadratische Form erst noch hergestellt wird.

Nackter Stein: In dem Bereich an der Kurparkseite zieht bald ein Restaurant ein. Foto: gus

Die Politik hat sich mittlerweile dafür ausgesprochen, dort wechselnde Kunstwerke platzieren zu lassen. Im Gespräch waren auch Varianten mit Baum und Wasserspiel. Die Kunstwerke sollen in Zeiträumen von sechs bis zwölf Monaten getauscht werden, die Auswahl trifft die Kur- und Tourismusgesellschaft.

Auch interessant: Das sagen die Bürger zum Kurhaus-Konzept

Für den Einzug der Tanzschule ließ die Stadt die Fensterfront, die Wände und den Fußboden komplett erneuern. Die Technik stammt von dem neuen Mieter, ebenso hat dieser einen Lounge-Bereich bauen lassen. Schmidt bedankte sich bei den beteiligten Firmen für die schnelle Umsetzung.

Die Fensterfront des Saals gibt einen Vorgeschmack für das künftige Erscheinungsbild des gesamten Gebäudes. Foto: gus

„Wir sind stolz, dass wir im Zeitplan geblieben sind“, so Schmidt. Dies habe auch daran gelegen, dass das lokale Unternehmen Werkhausen an den Wochenenden gearbeitet hat. Adam Biurkowsi, der die Tanzschule mit Ehefrau Antje Wöbbekind-Biurkowski leitet, schloss sich den Dankesworten an. Eine spannende Zeit liege hinter dem Paar.

Sämtliches Mobiliar hat die Tanzschule gekauft. Foto: gus

Noch muss die Tanzschule allerdings mit dem seitlichen Treppenaufgang gegenüber dem Hotel Hannover als Eingang vorlieb nehmen. Denn das neue Portal an der Fronsseite samt Fahrstuhl wird erst im vierten Bauabschnitt fertiggestellt. Und das passiert wohl nicht vor Herbst 2020.

Wenn die Sanierung ganz durch ist, gibt es außerdem neue Eingänge von der Rückseite und vom Kurpark aus.

Von Guido Scholl