Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Nenndorfs früherer Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese ist tot
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf

Nenndorfs früherer Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese ist tot

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:39 30.07.2021
Bernd Reese †
Bernd Reese † Quelle: Archiv
Anzeige
Bad Nenndorf

In seiner Regie wurde die Innenstadtsanierung maßgeblich vorangetrieben. Ferner fielen in diese Zeit unter anderem die Umgestaltung großer Teile des Kurparks und der Start des Dorferneuerungsprogramms in Riepen.

Bernd Reese stellte sich von Beginn an entschlossen an die Spitze des bürgerlichen Protests gegen die Naziaufmärsche am Winckler-Bad. Außerdem baute er den Verein Bürgerbus Bad Nenndorf mit auf, als dessen Vorsitzender er lange Zeit fungierte. In der jüngeren Vergangenheit hatte sich der Hobbyhistoriker mit viel Akribie in die Vorbereitung des Horster Dorfjubiläums eingebracht.

33 Jahre lang als Lehrer gearbeitet

Vor und nach seiner Zeit als Samtgemeindebürgermeister war Bernd Reese in zahlreichen Funktionen als Kommunalpolitiker tätig – zunächst lange für die SPD, später für die Grünen. Der Bad Nenndorfer hatte Mandate im Stadtrat und im Samtgemeinderat sowie im Kreistag inne. Darüber hinaus bekleidete der begeisterte Radfahrer eine Vielzahl an Ämtern in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

33 Jahre lang arbeitete Bernd Reese als Lehrer, zunächst in Bokeloh, später an der Orientierungsstufe Bad Nenndorf und danach als Realschulkonrektor an der IGS Schaumburg.

Die Trauerfeier ist am Freitag, 6. August, um 14 Uhr in der Friedhofskapelle Bad Nenndorf.