Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Schluss mit der Schotterpiste: Weg zum Tierheim asphaltiert
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Schluss mit der Schotterpiste: Weg zum Tierheim asphaltiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 29.08.2019
Auf ebener Fläche können die Tierschützer nun zur Auffangstation fahren. Quelle: gus
Bad Nenndorf

Eine Aneinanderreihung von großen Schlaglöchern statt einer Straße – so sah der Weg zur Tierauffangstation und dem  Abladeplatz für Klärschlamm und Streusalz hinter der Bad Nenndorfer Kläranlage bisher aus. Nun rückten die Baufahrzeuge an, und am Donnerstag hinterließen die Arbeiter eine ebene Asphaltfläche.

So sah der Weg vor der Asphaltierung aus.

Zuvor wurden immer nur die Löcher gestopft

Zuvor war die Strecke über Jahre hinweg immer nur ausgebessert worden. Letztlich trafen die Politiker wohl auch deshalb die Entscheidung pro Asphaltierung, weil die ständigen Ausbesserungen sich auf Dauer auch summieren. Der Bereich gehört der Samtgemeinde, weshalb sie auch für den Ausbau zuständig ist. Die Maßnahme geht zurück auf einen Antrag von Grünen-Ratsherr Bernd Reese.

Auch die Tierschützer haben sich für die Asphaltierung eingesetzt

Thematisiert worden war dies im Vorfeld auch bei einer Versammlung des Tierschutzvereins Nenndorf-Rodenberg. Deren Vorsitzende, Jutta Schneider, zeigte sich erfreut über die Arbeiten, die auch rechtzeitig zum Tag der offenen Tür am Samstag, 30. August, von 12 bis 17 Uhr, beendet wurden. göt

Lesen Sie auch: Bad Nenndorfer Auffangstation beklagt zunehmenden Handel mit Hunden im Internet