Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Viel Jubel und ein unerwarteter Geburtstag
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Viel Jubel und ein unerwarteter Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 24.06.2018
Das Blasorchester Bad Nenndorf unterhält die Besucher des Frühschoppens mit Walzermelodien, Klassikern wie „Schützenliesel“ und modernen Stücken.
Das Blasorchester Bad Nenndorf unterhält die Besucher des Frühschoppens mit Walzermelodien, Klassikern wie „Schützenliesel“ und modernen Stücken. Quelle: ar
Anzeige
Bad Nenndorf

Beim Schießen um die Stadtmeisterschaft landete die Mannschaft des CDU-Ortsverbandes unerwartet auf dem erfreulichen dritten Platz. Außerdem hielt Vereinschef Wolfgang Hoffmeister beim Frühschoppen für die Damenmannschaft der Nenndorfer Schützen eine Überraschung parat. Sie war im März 1953 gegründet worden und feiert in diesem Jahr somit das 65-jährige Bestehen.

Jessica Schwartz, Ursel Hoffmeister und Wolfgang Hoffmeister freuen sich über das 65 jährige Bestehen der Damenmannschaft.

MTV Waltringhausen erringt die Stadtmeisterschaft

Im Vorfeld des Schützenfestes war das Schießen um die Stadtmeisterschaft ausgetragen worden. Als Sieger durfte die Mannschaft des MTV Watringhausen auf das oberste Treppchen. Platz zwei erreichte die Theaterkiste Waltringhausen. Über Rang drei freute sich der CDU-Ortsverband, der bislang zwar oft teilgenommen, sich aber bislang eher auf den hinteren Plätzen getummelt hatte.

Eine weitere Überraschung hielt Hoffmeister für seine Ehefrau Ursel bereit: Er überreichte ihr als Leiterin der Damenmannschaft stellvertretend einen Blumenstrauß für den 65. „Geburtstag“. Sie erinnerte in ihrer Dankesrede an Alma Planert, die als Erste die Leitung des Teams übernommen hatte.

Feste sind „Orte der Begegnung und der Brauchtumspflege“

Bürgermeisterin Marlies Matthias sowie Fritz Varwig, der stellvertretend für Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt an der Veranstaltung teilnahm, werteten den Schützenverein als wertvolle Bereicherung der Stadt. Dessen Feste seien „Orte der Begegnung und der Brauchtumspflege“.

Zünftig und stimmungsgeladen war es am Vorabend mit der erstmals engagierten Californian Dance Band zugegangen. „Es war eine super Stimmung“, lautete die einhellige Meinung über den Tanzabend, der sich bis in die frühen Morgenstunden erstreckt hatte.

Den Frühschoppen begleitete das Blasorchester Bad Nenndorf mit einem breit angelegten Liedgut-Mix. ar