Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Volker Riehs für Tätigkeit im Behinderten- und Seniorenbeirat Bad Nenndorf geehrt
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Volker Riehs für Tätigkeit im Behinderten- und Seniorenbeirat Bad Nenndorf geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 11.09.2019
Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt (rechts) verabschiedet Volker Riehs aus dem Behinderten- und Seniorenbeirat.  Quelle: gus
Bad Nenndorf

Volker Riehs ist nun offiziell als Vorsitzender des Behinderten- und Seniorenbeirats Nenndorf verabschiedet worden. Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt dankte dem aus eigenen Stücken zurückgetretenen Bad Nenndorfer für seine Arbeit und überreichte ein Präsent.

Riehs hatte die Leitung des Gremiums zunächst im Herbst 2017 übernommen, nachdem Klaus-Dieter Salzbrunn zurückgetreten war. Nach der Neuwahl des Beirats gut ein Jahr später ließ sich der Kurstädter erneut überreden, den Vorsitz auszuüben, gab aber gleich bekannt, dass er nicht die gesamte dreijährige Wahlperiode lang in der Funktion tätig sein wollte.

Herdt folgt auf Riehs

Im vergangenen Mai erklärte Riehs dann überraschend früh seinen Rücktritt. Vor wenigen Wochen wurde Jürgen Herdt zu Riehs‘ Nachfolger gewählt. Dieser dankte seinem Vorgänger dafür, dass er dem jetzigen Gremium über die ersten Hürden geholfen habe. Für seine Entscheidung zum Rückzug zeigte Herdt Verständnis. Riehs‘ Kompetenz werde dem Beirat fehlen. 

Mehr zum Thema

Einzige Reserve bereits aufgebraucht

Das ist der neue Behinderten- und Seniorenbeirat

Zoff im Seniorenbeirat: Wahl für "Kasperletheater" ungültig?

Der neue Vorsitzende überreichte einen Restaurant-Gutschein. Riehs sprach von einer kurzen, aber intensiven Zeit, in der einiges bewegt worden sei. Unter anderem gehört die Behinderten-Treppe fürs Hallenbad, die im Oktober installiert werden soll, zu den Errungenschaften. Ihm habe die Arbeit Spaß gemacht, obwohl ihm diese Art der Tätigkeit gar nicht liege.

Schmidt dankt für Zusammenarbeit

Als das Schiff in unruhigem Wasser war, habe Riehs das Steuer übernommen, attestierte Schmidt. Seinerzeit habe die Verwaltung dazu tendiert, sich wegen der Stimmung im Beirat aus dem Gremium zurückzuziehen. Er dankte für die stets konstruktive Zusammenarbeit. „Dass Ihnen die Arbeit nicht gelegen hat, habe ich gar nicht gemerkt“, betonte der Verwaltungs-Chef. gus