Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Warum ein Privatmann der Tafel 750 Euro schenkt
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Warum ein Privatmann der Tafel 750 Euro schenkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 21.08.2019
Elke Klos, Kreisverbands-Vizepräsidentin (links) und Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer freuen sich über die Spende von Thomas Sandmann. Quelle: ar
BAD NENNDORF

Bereits vor zwei Jahren hat der Manager für Medizintechnik für die ihm am Herzen liegende Einrichtung Geld gespendet. In diesem Jahr bat er anlässlich seines 60. Geburtstages alle Gäste, Bares statt Geschenken mitzubringen.

Freunde und Familie helfen gern

Sein Anliegen, die Summe zu spenden, sei gut angekommen bei Freunden und Familie. Ein wenig rundete er den Betrag noch auf und erklärte bei der Übergabe: „Ich bin selbst in einem Bereich beruflich tätig, in dem ich täglich mit den Bedürfnissen älterer Menschen zu tun habe.“

Lesen Sie auch: So überbrücken die Tafeln das Sommerloch

Deren Versorgung sei in unserer heutigen Gesellschaft nicht zum Besten gestellt. Die Tafel ist für ihn ein wertvolles Instrument, das gut strukturiert und vorbildlich für Bedürftige eintritt und versorgt. Auch die Sensibilisierung für dieses Thema bedeutet Sandmann viel.

Staubsauger wird gekauft

Niemeyer hält die Anschaffung eines Industriestaubsaugers für sinnvoll. Es gäbe jedoch etliche „Baustellen“ für die Geld nötig sei. Vor Kurzem war der Kühlwagen in einen Unfall verwickelt, und auch die Bücherecke soll aufgestockt werden. „Außerdem können wir noch mehr Ehrenamtliche als Unterstützung brauchen“, setzte Klos hinzu.

Von Andrea Riekena

Lesen Sie auch: Deshalb zog die Nenndorfer Tafel um