Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Haste Pausenhof-Sanierung liegt weiter auf Eis
Schaumburg Nenndorf Haste Pausenhof-Sanierung liegt weiter auf Eis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 11.12.2017
Die Arbeiten am Haster Grundschulhof gehen nicht recht voran, sodass die Jungen und Mädchen große Teile des Areals wohl monatelang nicht werden nutzen können.
Die Arbeiten am Haster Grundschulhof gehen nicht recht voran, sodass die Jungen und Mädchen große Teile des Areals wohl monatelang nicht werden nutzen können. Quelle: wil
Anzeige
Haste

Dies rief nun Kritik der stellvertretenden Direktorin, Britta Lehmann, im Schulausschuss hervor. Insgesamt sei es „etwas schade, wie das abgelaufen ist“, sagte die Pädagogin.

Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt war davon ausgegangen, dass zumindest teilweise noch Arbeiten über die Bühne gehen, sodass zumindest in Teil des hinteren Schulhofs genutzt werden kann. Doch das ist offenbar nicht der Fall. Erst bei dauerhaften Temperaturen von 8 Grad Celsius könne es weiter gehen. „Das war anders geplant“, sagte Schmidt und bat um Verständnis. Die Schulhofsanierung sei dennoch etwas positives, und gegen Witterung könne die Kommune nichts tun. Dem pflichtete Lehmann bei.

Heike Beiersdorfer (WGN) forderte, dass an der Grundschule Haste endlich wieder Ruhe einkehrt. Seit Jahren werde dort saniert und angebaut. Die Eltern müssten wieder verlässliche Zustände geboten bekommen. In Sachen Brandschutz stehe immer noch einiges aus. „Da hätte sich die Politik vor fünf Jahren lieber für einen Neubau entscheiden sollen“, entgegnete Schmidt.

Pausenhof soll bis Ostern fertiggestellt werden

Beiersdorfer stützte ihre Aussagen auf Informationen aus der Elternschaft, wo große Unzufriedenheit herrsche. Dies bekräftigte Elternsprecher Mirko Albert, der aber die Schuld nicht bei der Samtgemeinde suchen mochte. Die Kommunikation mit der Verwaltung habe sich in den vergangenen Jahren erheblich verbessert. Als er die Schule erstmals besichtigt hatte, sei er von deren Zustand erschrocken gewesen. So hatte sich zuvor auch Schmidt geäußert.

Ein uneingeschränktes Lob von Albert erhielt Jana Falman, die seit kurzem im Rathaus für die Schulbelange zuständig ist. Seit sie im Einsatz sei, liefen die Dinge noch einmal erheblich besser, was Bad Nenndorfs Grundschulleiter Torsten Rolke mit einem Nicken bestätigte. Sachbearbeiterin Falman könne sich aber auch nicht zerteilen. Schmidt gab bekannt, dass Falman mittlerweile ein unbefristetes Arbeitsverhältnis hat.

Bis Ostern soll die Fertigstellung des Pausenhofs erledigt sein, möglicherweise auch die noch ausstehenden Verbesserungen beim Brandschutz. Die Bauarbeiten werden auch nach der Schulhofsanierung weitergehen. „Dann machen wir das Dach. Davon müssen Sie schon ausgehen“, so Schmidt.

gus