Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst Mit 1,62 Promille in Mauer gekracht und dann davongefahren
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst Mit 1,62 Promille in Mauer gekracht und dann davongefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 18.11.2019
Ein 52-Jähriger krachte in Hohnhorst alkoholisiert in eine Mauer. Quelle: dpa
Hohnhorst

An einer bei einem Unfall beschädigten Steinmauer stellten die Beamten Farbe und Teile eines Autos fest. Bei der Fahndung kristallisierte sich schnell heraus, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen Ford handelte.

Lesen Sie auch: So einsichtig reagierte ein 81-Jähriger nach seiner Unfallflucht

Die eingesetzten Polizisten fanden daraufhin nicht nur das Fahrzeug sondern auch dessen Besitzer. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass der 52-Jährige 1,62 Promille Alkohol im Blut hatte. Bei dem Unfall war ein Schaden von etwa 5000 Euro entstanden. Dem Verursacher droht jetzt der Entzug des Führerscheins – zum einem wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und wegen der begangen Unfallflucht.

Auch interessant: Wie sich ein Angetrunkener auf einem Feld festfuhr und dann zu Fuß "vom Acker machte"

„Eine Verkehrsunfallflucht ist keine Bagatelle, in der Regel wird die Unfallflucht immer mit einem Führerscheinentzug geahndet“, betont die Polizei in einer Pressenotiz.

Von Guido Scholl