Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hohnhorst TuS Germania schafft die Wende
Schaumburg Nenndorf Hohnhorst TuS Germania schafft die Wende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:47 25.01.2019
Eckhard Rohrßen (rechts) mit den langjährigen Mitgliedern Herbert Bagusche, Eckhard Faber und Karl-Heinz Most.
Eckhard Rohrßen (rechts) mit den langjährigen Mitgliedern Herbert Bagusche, Eckhard Faber und Karl-Heinz Most. Quelle: gus
Anzeige
Hohnhorst

Besonders erfreulich: Die Zahl der Mitglieder bis 18 Jahre wuchs um sieben an, jene der 19 bis 40-Jährigen um derer drei. „Ein Verein steht und fällt natürlich mit seinen Mitgliedern und Sparten“, betonte Rohrßen. Doch während sich die sportlichen Abteilungen in aller Regel selbst organisierten, gebe es Bedarf an Helfern bei Vorbereitung und Ablauf von Veranstaltungen. Dazu sei ein Festausschuss geplant, für den der Verein jetzt Mitarbeiter sucht.

Vorsitzender bestätigt

Bei den Wahlen erhielt Rohrßen ein lupenreines Votum und kann somit für zwei weitere Jahre die Geschicke der Germanen leiten. „Jetzt habe ich das Amt wieder für zwei Jahre an der Backe“, sagte der Vorsitzende spaßhaft. Rita Wollmann wurde zu Rohrßens erster Stellvertreterin gewählt. Den zuletzt vakanten Posten des zweiten Stellvertreters bekleidet nun Andreas Beye.

Die Tennissparte strebt danach, Geld einzusparen, indem sie Mitglieder schult, die dann das Herrichten der Plätze übernehmen. Derzeit wird dazu eine Firma beauftragt. Die Pflege durch die Tennisspieler während der Saison sei vorbildlich gewesen. Ein Fernziel der Sparte ist die Installierung einer Flutlichtanlage.

Dorfkrug wird saniert

Bürgermeister Cord Lattwesen bescheinigte dem TuS, dass er eine große Bereicherung für die Gemeinde darstellt. Der geleisteten ehrenamtliche Arbeit zollte er großen Respekt. Lattwesen stellte Sanierungsarbeiten am Dorfkrug samt Sporthalle in Aussicht. Rohrßen erwiderte, dass unter anderem Maßnahmen zu Dämmung erforderlich sind.

Hans Blume wurde zum TuS-Ehrenmitglied gewäht.

Zum Sportler des Jahres wurde der Handballer und Tennisspartenleiter Marco Bruns gekürt. Die Abteilung der Filzballjäger hatte Bruns erst vor Kurzem wieder zu neuem eben erweckt. Neues Ehrenmitglied ist Hans Blume. Ihn ehrte die Hauptversammlung für seine Verdienste unter anderem in der Tischtennissparte. Für 25 Jahre im TuS Germania wurde Eckhard Faber ausgezeichnet. Seit 50 Jahren ist Karl-Heinz Most im Verein. Auf gar 70 Mitgliedsjahre: bringt es Herbert Bagusche. Konrad Becker erhielt sein 48. Sportabzeichen. Das ist Hohnhorster Rekord.

Die Versammlung hatte diesmal mehr Zug als gewohnt. Trotz Vorstandswahlen war rechtzeitig zum Anpfiff der gestrigen Handball-WM-Partie der Deutschen Sieben Schluss. gus