Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nenndorf Wegen B65-Sperrung: Lkws kürzen durch Horsten und Riepen ab
Schaumburg Nenndorf Nenndorf Wegen B65-Sperrung: Lkws kürzen durch Horsten und Riepen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 16.09.2019
In Horsten und Riepen gibt es durch die B65-Sperrung immer wieder Probleme mit Lastwagen.  Quelle: Isabell Remmers
Nenndorf/Rodenberg

Der gesperrte Radweg am Kraterzoo bleibt unterdessen wohl insgesamt fünf Wochen dicht.

Die weiträumigen Umleitungen durch Apelern auf der einen und Hohnhorst auf der anderen Seite werden offenbar von zahlreichen Verkehrsteilnehmern nicht eingehalten. Stattdessen suchen Ortskundige Abkürzungen zum Beispiel durch Soldorf und Horsten, oder es werden Navigationsgeräte eingesetzt, um schnellere Wege zu finden.

Lkw-Fahrer ignorieren die Verbote

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln war darauf vorbereitet und hat zwischen Horsten und Riepen ein Verbot für Lastwagen ausgeschildert. Dieses wird aber wohl teilweise ignoriert. „Dann sind die LKW dort falsch gefahren“, sagte die stellvertretende Behördenleiterin, Uta Weiner-Kohl.

Mehr zum Thema:
Sperrung steht: Jetzt ist die B65 ab Bad Nenndorf wirklich dicht

Die Polizei sei bereits gebeten worden, ein Auge auf den Schwerlastverkehr zu haben. Den Autoverkehr allein auf den Umleitungsstrecken zu halten, sei aber so gut wie unmöglich.

Darum wurde der Kraterzoo-Radweg nachträglich gesperrt

Die Landesbehörde erklärte die Sperrung des viel befahrenen Krater-Radwegs damit, dass nachträglich neue Erkenntnisse aufgetaucht waren. Beim Einrichten der B65-Baustelle seien die Fachleute zu dem Schluss gekommen, es sei sicherer, die Radfahrer über Drei Steine zu führen.

Dies solle so lange praktiziert werden, wie der erste Bauabschnitt dauert, erklärte Weiner-Kohl. Diese Frist taxierte sie mit vier bis fünf Wochen. von Guido Scholl

Lesen Sie auch:
B65-Sperrung von Bad Nenndorf bis Kobbensen: So wird umgeleitet