Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Der Boom hält an
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Der Boom hält an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 31.08.2018
Am stärksten macht sich das Bevölkerungswachstum in der Kurstadt Bad Nenndorf bemerkbar. Quelle: Grabowski
SAMTGEMEINDE NENNDORF.

Zum Stichtag 30. Juni waren demnach exakt 18 001 Menschen in der Samtgemeinde gemeldet. Zum Jahreswechsel 2016/2017 waren es noch 17 769 Einwohner gewesen. Dies entspreche einer Steigerung von 1,3 Prozent binnen 18 Monaten. „Im Fünf-Jahres-Vergleich sind es sogar 788 Personen mehr als 2013, was einen Zuwachs von 4,6 Prozent bedeutet“, schreibt die Verwaltung.

Am stärksten macht sich das Wachstum – wie schon in früheren Jahren – in der Stadt Bad Nenndorf bemerkbar. Lebten Ende 2016 noch 11 408 Personen in der Stadt mit ihren Ortsteilen Waltringhausen, Horsten und Riepen, sind es aktuell 11 694. Dies ergibt eine Steigerung von 2,5 Prozent. Im Fünf-Jahres-Vergleich sind es sogar 6,7 Prozent mehr.

Haste verliert 55 Einwohner

In den anderen Gemeinden der Samtgemeinde blieben die Einwohnerzahlen weitestgehend konstant. In Haste gab es zuletzt einen leichten Rückgang um 55 auf 2721 Einwohner zu verbuchen. In der Gemeinde Hohnhorst ist die Einwohnerzahl um sieben ganz leicht angestiegen auf 2120 gestiegen. In Suthfeld schrumpfte die Bevölkerung um sechs Bürger. In der Gemeinde leben nunmehr noch 1466 gemeldete Personen.

Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt freut sich über die anhaltende positive Entwicklung in der Samtgemeinde. In der Stadt Bad Nenndorf und in den Gemeinden Hohnhorst und Haste gebe es Überlegungen für die Ausweisung von weiterem Bauland. Mit dem Wohnraumversorgungskonzept, das im Auftrag der Stadt Bad Nenndorf vor wenigen Wochen fertiggestellt wurde, stehe ein geeignetes Instrument zur Verfügung, um die ungebremste Nachfrage nach Bauland in der Samtgemeinde systematisch und nachhaltig zu steuern.

Kitas und Schulen gut gerüstet

Mit den Planungen für die Erweiterung der Grundschule Bad Nenndorf in dem nebenliegenden Schulgebäude des Landkreises Schaumburg und weiteren Kinderbetreuungsangeboten sowie der Ausweisung von Gewerbeflächen sieht Schmidt die Samtgemeinde gut gerüstet für die sich andeutende Fortsetzung der positiven Entwicklung. Am Mittwoch, 5. September, wird Richtfest für den neuen Kindergarten in Bad Nenndorf gefeiert.

Im Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss hatte Lutz Oltrogge (SPD) zuletzt allerdings darauf gedrängt, das Wohnraumkonzept erneut öffentlich zu diskutieren und die Siedlungsentwicklung detaillierter zu planen – für die ganze Samtgemeinde. Von einem fertigen Papier war dem Sozialdemokraten offenbar nichts bekannt. gus