Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Kita-Gebühren: Nenndorfer FDP unterstützt Elternrat
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Kita-Gebühren: Nenndorfer FDP unterstützt Elternrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 11.11.2019
Kindergartenplätze sind eigentlich kostenfrei für Eltern - doch es gibt Zusatzgebühren. Quelle: dpa
Samtgemeinde Nenndorf

Das Festsetzen der neuen Kern- und Randzeiten sowie die neu eingeführte Essenpauschale pro Kind in Kitas und Hort bringe eine erhebliche Preissteigung mit sich.

Mehr zum Thema: Das sagt der Elternrat zu der neuen Kita-Satzung

„Diese gilt in vollem Umfang auch für gering verdienende Familien und belastet in besonderem Maße kinderreiche Familien und Alleinerziehende“, schreibt die FDP in einer Pressenotiz.

Steigerung um 260 Prozent

Zwar bleibe die Kernzeit im Kindergarten kostenfrei, die Gebühren für die Randzeiten, sowie die Verpflegungspauschale seien exponentiell teurer geworden. „Zum Beispiel steigen die Kosten der Randzeitenbetreuung um bis zu 260 Prozent, die Verpflegungspauschale um rund 100 Prozent.

Thema Kinderbetreuung: So funktioniert das neue Anmelde-Portal

Gleichzeitig sei die Wahlfreiheit, bei Abwesenheit eines Kindes Essen abzubestellen oder nur einen Teil der Randzeiten in Anspruch zu nehmen, abgeschafft worden.

Kernzeiten für Berufstätige ungünstig

Da auch die Kernzeiten für Berufstätige ungünstig verschoben wurden, seien viele Eltern gezwungen die teuren Randzeiten in Anspruch zu nehmen. „Die FDP Bad Nenndorf fordert eine Rückkehr zu arbeitnehmergerechten Kernzeiten, sowie der Entscheidungsfreiheit der Eltern individuell Leistungen abrufen zu können“, so die Liberalen.

Auch interessant: Deshalb musste die Kita Abenteuerland in Container umziehen

Von Guido Scholl