Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Suthfeld Wohnungs-Brand in Riehe: Bewohner verletzt sich beim Löschen
Schaumburg Nenndorf Suthfeld Wohnungs-Brand in Riehe: Bewohner verletzt sich beim Löschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 07.07.2019
Unter Atemschutz kümmern sich die Feuerwehrkameraden um Nachlöschung und Entlüftung. Quelle: Andrea Göttling
Riehe

Nach Angaben der Feuerwehr ist gegen 10.20 Uhr im ersten Stock eines Wohnhauses an der Straße Auf der Riehe ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot von 40 bis 50 Brandbekämpfern vor Ort. 

Er wollte selbst löschen: Anwohner erleidet Rauchvergiftung

Zunächst hatten Bewohner der brennenden Wohnung selbst versucht, das Feuer zu löschen. Ersten Informationen zufolge zog sich einer von ihnen, ein 27-Jähriger, dabei eine Rauchgasvergiftung zu. 

Für die Lösch- und Rettungsarbeiten ist die Ortsdurchfahrt Auf der Riehe gegenwärtig komplett gesperrt.

Ein weiterer Anlieger aus der Wohnung im zweiten Stock konnte aufgrund des verqualmten Treppenhauses nicht nach draußen gelangen und flüchtete stattdessen auf den rückwärtigen Balkon.

Über eine Leiter der Feuerwehr wollte der Anwohner wohl nicht zu Boden klettern, wenig später konnte er das Haus aber durch das vom Rauch befreite Treppenhaus verlassen.

Brand eingedämmt: Darum ging der Einsatz in Riehe weiter

Den Brand konnten die Bewohner weitestgehend eindämmern, sagte Feuerwehrsprecher Niklas Heufers am Einsatzort. Die Kameraden kümmerten sich um Nachlöscharbeiten und lüfteten die stark verqualmte Wohnung. Mit einer Wärmebildkamera wurde nach weiteren Glutnestern gesucht.

Der Rettungshubschrauber landet auf einer angrenzenden Wiese.

Ausgebildete Notfallsanitäter unter den Feuerwehrkameraden übernahmen die Versorgung der Verletzten bis Rettungswagen und ein Notarzt eintrafen. Wenig später landete auch ein Rettungshubschrauber auf einer angrenzenden Wiese.

Dieser hob einige Zeit später ohne Patienten wieder ab. Ein Verletzter wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht, zwei weitere wurden vor Ort behandelt. 

Diese Feuerwehren waren bei dem Brand vor Ort

Die Brandursache ist derweil noch unklar. Im Einsatz waren der Löschzug Ost mit den Wehren aus Helsinghausen/Kreuzriehe, Riehe, Waltringhausen sowie die Kameraden aus Bad Nenndorf. Die Ortsdurchfahrt Auf der Riehe war für die Lösch- und Rettungsarbeiten komplett gesperrt. Inzwischen ist die Straße wieder freigegeben. von Andrea Göttling