Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Denkmaltag mit Bauernhaus und Fachwerk
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Denkmaltag mit Bauernhaus und Fachwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 03.09.2013
Quelle: pr.
Anzeige

Von Martina Koch

Lauenhagen. Wissenswerte Fachvorträge werden von Diplom-Ingenieur Manfred Röver, Kommunal-Archäologe Jens Berthold und Hausforscher Ulrich von Damaros gehalten. Berthold beginnt um 11.30 Uhr zum Thema „Was ist Haus-Archäologie?“. Der Vortrag wird für später eintrudelnde Gäste noch einmal wiederholt.

Auch an die jüngeren Besucher ist gedacht: Um 14.30 Uhr beginnt das Kinderprogramm „Die Denkmaldetektive erforschen das Lauenhäger Bauernhaus“ und unterschiedliche Aktivitäten wie zum Beispiel das Herstellen von Lehmsteinen und das Basteln von „Schaumburger Mützen“. Ulrich von Damaros führt um 15.30 Uhr durch das Lauenhäger Bauernhaus. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt der Förderverein Lauenhäger Bauernhaus mit Kaffee und Kuchen.

  • Das Innengerüst des Lauenhäger Bauernhauses stammt aus dem Jahr 1540. Das Haupthaus des früheren Hofes Nummer eins in Lauenhagen gilt damit als das älteste bekannte Bauernhaus in Schaumburg.
  • Das Fachwerkhaus „Hülshagen 1“ entstand 1647 als kleine Hofstätte am Eingang des Dorfes an der Abzweigung nach Pollhagen. Um den Verlust dieses außergewöhnlichen Gebäudes zu verhindern, ließ es die Gemeinde kürzlich zur Hofanlage Hülshagen 10 translozieren. Das Gebäude kann von außen und – so weit es der Baustand erlaubt – auch innen besichtigt werden.