Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen So bereitet sich Lauenhagen aufs Erntefest vor
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen So bereitet sich Lauenhagen aufs Erntefest vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 28.08.2019
Die Vorbereitung auf das Erntefest in Lauenhagen ist in vollem Gange, das Korn für die Krone gebunden: Am Wochenende steigt die Party des Jahres. Quelle: ab
Lauenhagen

Der Countdown läuft: Am morgigen Freitag um 21 Uhr wird das Real Sound Project das Lauenhäger Erntefest eröffnen. Einerseits passt das, stammen die DJs doch aus Lauenhagen. Andererseits passt es nicht: Das Real Sound Project spielt aktuelle Hits, das Erntefest steht jedoch für Tradition.

Wer die Schaumburger Erntefeste verfolgt, stolpert über ein Phänomen. Ausgerechnet dieser Brauch, der einen vom Aussterben bedrohten Berufsstand ehrt und feiert, lockt junge Leute in Scharen an. „Wir haben Vorbereitungstreffen gehabt, zu denen über 50 junge Frauen und Männer kamen“, sagt Jan-Christoph Tielking, Vorsitzender des Festausschusses. Hallo, liebe Parteien: Hier engagieren sich die, die ihr so dringend sucht!

Wir haben Vorbereitungstreffen gehabt, zu denen über 50 junge Frauen und Männer kamen.

Jan-Christoph Tielking , Vorsitzender des Lauenhäger Festausschusses

Diese Zeitung hat die Lauenhäger über Wochen dabei begleitet, wie sie das Programm des Erntefest zurechtzuppeln.

Schweißtreibendes Sense-Schwingen

Zum Fest gehört eine Erntekrone. Die Garben werden außerhalb von Lauenhagen zusammengestellt, Richtung Nordsehl. Selbst zu diesem Anlass kommen bei drückender Schwüle 50 Lauenhäger zusammen, viele der Frauen in Tracht. Nicht hochgerüstete Mähdrescher schneiden das Getreide, sondern Sensen. Mit Schwung schwenken Männer das scharfe Metall, Bindfaden um die Bündel, rauf auf den Anhänger. Nach ein paar Minuten schärfen sie die Sensen mit Schleifsteinen, die ihnen von der Hüfte baumeln. Weiter geht's!

Mit dem Ernten des Materials für die Krone hat die heiße Phase der Festvorbereitungen begonnen.

Der nächste Nachwuchs steht schon bereit

Auch die Generation, die nach Jan Tielkings Truppen das Lauenhäger Erntefest organisieren wird, läuft sich schon warm. Im Lauenhäger Bauernhaus üben Mädchen und Jungen seit Wochen Tänze, die man seit jeher zum Erntefest tanzt. Die Musik kommt vom CD-Player, die Kinder tragen T-Shirts, die „Let's go wild“ fordern, „Wow!“ rufen oder auf denen Herzen glitzern. Die Tänze heißen „Heufahrer“, „Windmühle“ oder „Obernkirchener“. Beim „Sonderburger“ laufen zum Schluss alle zur Mitte und juchzen. So laut juchzen sie, dass sich sogar die in Trachten gekleideten Puppen in ihren Vitrinen zu erschrecken scheinen.

Engelsgleicher Abschied

Tradition hin, Tradition her: Beim Auftakt von Real Sound Project könnte es sich lohnen, bis zum Schluss zu bleiben. DJ D.AVID spielt als Rausschmeißer nicht selten „Angels“ von Robbie Williams – und das hört man auch um 3.30 Uhr in einem zertanzten Lauenhäger Festzelt gern.

Gute Organisation mit vollem Körpereinsatz

Mit Larifari organisiert man kein Erntefest. Mehr als ein Dutzend Lauenhäger schauen im Feuerwehrhaus zur Stirnwand, wohin Jan Tielking eine To-do-Liste projiziert hat. Mit 59 Punkten! Die meisten Punkte sind allerdings gelb (steht für: „erledigt“), viele sind braun (für: „in der Mache“), nur wenige rot: Die Musik muss zum Beispiel noch bei der Gema angemeldet werden. „Die Reihenfolge der Erntewagen steht auch fest“, sagt Tielking, und zählt ein paar auf, von „Hei un Sei“ bis zur Dorfjugend Wölpinghausen. Zwei Dutzend könnten es werden. „Das sind nochmal mehr als im Vorjahr“, freut sich Tielking.

Alle sind mit Eifer dabei, eine Mitmacherin presst sich allerdings ständig Eisbeutel auf die linke Wange, weil vor ein paar Stunden ein Weisheitszahn raus musste. Erntefest ist in Lauenhagen nur einmal im Jahr – da wird eben auf die Zähne gebis…autsch! Von Arne Boecker

So feiert Lauenhagen

  • Freitag, 30. August

21 Uhr: Discoabend, Real Sound Project/DJ D.AVID, Festzelt am Sportplatz

  • Samstag, 31. August

14 Uhr: Festumzug
18 Uhr: Tanz- und Partyabend/Real Sound Project, Festzelt

  • Sonntag, 1. September

11 Uhr: Gottesdienst, Festzelt
Anschließend: Bürgerfrühstück/Kinderfest/Kaffee und Kuchen/Tänze, Festzelt