Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Meerbeck Unbekannter schießt auf Katze in Meerbeck - Polizei ermittelt
Schaumburg Niedernwöhren Meerbeck Unbekannter schießt auf Katze in Meerbeck - Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:22 30.08.2019
Alicia Samadzada und ihre Familie sind geschockt: Ein Unbekannter hat auf Katze Bella geschossen. Das Tier überlebte knapp. Quelle: rg
Anzeige
Meerbeck

Die Angst eines jeden Katzenbesitzers ist für Familie Samadzada aus Meerbeck Realität geworden. Ein bislang Unbekannter hat auf Hauskatze Bella geschossen. Das Tier überlebte nur knapp.

Die Besitzer haben Anzeige bei der Polizei in Stadthagen erstattet. Die ermittelt nur wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

War der Schuss Absicht?

Besonders schlimm: Sowohl die Experten der Kleintierpraxis Sandra Schuster als auch die Familie gehen davon aus, dass der Schuss auf Bella Absicht war und der Täter gezielt auf den Kopf gehalten habe. Dafür spreche die Eintrittswunde. Nach Angaben von der Tiermedizinischen Fachangestellten Melanie Bachelle wurde das Projektil glücklicherweise vom Ohrknorpel abgefangen. Der Schütze muss schräg auf den Kopf gezielt haben. „Hätte er gerade geschossen, würde die Katze nicht mehr leben.“ Die Operation von Bella dauerte 45 Minuten. Sie wird aller Wahrscheinlichkeit wieder komplett gesund.

Mit dem entfernten Diabolo, das vermutlich aus einem Luftgewehr stammt, sind Mutter Heidi Samadzada, Sohn Arian und Tochter Alicia zur Polizeiwache gegangen. Die Beamten haben es mit zu dem Vorgang gelegt. Ein Polizist machte den Meerbeckern zwar wenig Hoffnung, dass der Täter jemals ermittelt wird. Aber die Familie gibt die Hoffnung nicht auf – und sie will andere Katzenbesitzer in der Gegend warnen.

Katze lief mehrere Tage mit Projektil im Schädel rum

Besonders schlimm ist dieser Vorfall für die 17-jährige Alicia. Immerhin ist Bella ihre Katze. Und besonders tragisch: Fast genau auf den Tag genau vor vier Jahren verschwand ihre Katze Leyla spurlos. „Das hat sie sehr mitgenommen“, erinnert sich ihre Mutter. „Wäre Bella jetzt gestorben – nicht auszudenken.“

Fälle der Vergangenheit

Die Geschichte der Familie Samadzada ist kein Einzelfall. Schon früher wurde auf Katzen in der Region geschossen: 

Tier beschossen: Katzenhasser in Warber unterwegs?

Braunlage: Unbekannter schießt auf Katze

Aber der Vierbeiner ist ein Kämpfer. Vermutlich mehrere Tage lief das Tier mit dem Projektil im Schädel rum. Die Schülerin hatte Anfang der Woche bemerkt, dass die Katze eine Geschwulst am Ohr hat. Einen Tag später ging es zur Meerbecker Tierarztpraxis. Die Ärztin bemerkte die Veränderung und da es Bella nicht sonderlich schlecht ging, machten sie eine OP-Termin aus. Erst als Dr. Sandra Schuster die bereits verschlossene Wunde öffnete, stieß sie auf das Diabolo. Das Entsetzen war groß – besonders bei den Besitzern. Sie gehen davon aus, dass der Unbekannte am 17. oder 18. August auf die Katze geschossen haben muss.

Dieses Projektil steckte mehrere Tage im Schädel der Katze.

Wird in der Nähe des Wohngebietes geschossen?

Wie Heidi Samadzada sagt, habe sich die Katze nicht weit von ihrem Haus am Weideweg entfernt. „Sie war immer in Rufnähe, was auch mit ihren schlechten Erfahrungen aus der Zeit vor uns zu tun hat“, sagt Alicia. Das bereite ihr besonders Angst, da sie demnach in der Nähe des Wohngebietes, in dem viele Kinder leben, vom Projektil getroffen worden sein muss.

Möglichst Viele sollen von Tierquälerei erfahren

Bella muss sich noch von den Strapazen auskurieren. Doch irgendwann wird die freiheitsliebende Katze wieder Auslauf wollen. „Das wird natürlich schwer.“ Denn die Angst, dass es in der Gemeinde jemand auf Freigänger abgesehen hat, schwingt immer mit. „Deswegen will ich auch, dass von der Tierquälerei so viele Menschen wie möglich erfahren, damit die Polizei den Täter ermittelt“, sagt die Familienmutter.

Wer Hinweise zu dem Vorfall im Bereich des Weidenweges in Meerbeck geben kann, sollte sich bei der Polizei melden, Telefon (0 57 21) 4 00 40. von Verena Gehring

Mehr zum Thema Katzen in Schaumburg

Acht verwahrloste Katzen aus Wohnung in Helpsen befreit

Tierheim fängt 22 verwilderte Katzen in Wiedenbrügge ein

Tierheim Stadthagen leidet unter Katzenschwemmen - 60 Katzenbabys aufgenommen