Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
12°/ 8° Regenschauer
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl

Seit 1949 galt das wohl berühmteste Selbstporträt des Wiedensahlers Wilhelm Busch als verschollen. Jetzt ist das „Selbstbildnis mit Hut im Halbprofil nach rechts, rauchend“ aus dem Jahr 1894 in Wien wieder aufgetaucht - und hat für 50.300 Euro bei einer Auktion den Besitzer gewechselt.

22.10.2020

Die Abo-Angebote reichen vom Probe-Abo bis zu Sonderaktionen, und mit AboPlus können Abonnenten sogar Geld sparen.  Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren, was Ihre Welt und die Region bewegt.

Günter Uhlig aus Wiedensahl ist in Schaumburg für seine Zollstock-Sammlung bekannt. Rund 38.000 Gliedermaßstäbe stellt er mittlerweile in seinem Keller-Museum aus. Er ist allerdings nicht mehr der Jüngste - und hat bislang keinen Schaumburger gefunden, der irgendwann auf ihn folgen könnte. Verliert Wiedensahl ein Unikat?

21.10.2020

Busch-Liebhaber, aufgepasst: Das Wilhelm-Busch-Land Wiedensahl - also die Museen im Geburtshaus und dem Alten Pfarrhaus - will sein Angebot erweitern. Dafür werden jetzt ehrenamtliche Helfer gesucht. Bei einem Schnupperabend stellen die Organisatoren die Angebote vor.

19.10.2020

Der Wiedensahler Löschteich hat im Feuerwehrausschuss der Samtgemeinde Niedernwöhren für Gespräche gesorgt. So könne es aufgrund von Laub, Ästen und Verunreinigungen zu Problemen kommen, wenn die Feuerwehr bei einem Einsatz wirklich das Wasser des Teiches benötige.

17.10.2020
Anzeige

Schaumburger Tourismusmarketing - Mit dem Fahrrad auf den Spuren von Wilhelm Busch

Landschaftsansichten, Gebäude und eine Brücke, die Wilhelm Busch in und rund um seinen Heimatort gemalt und gezeichnet hat, sind Stationen einer Fahrradtour durch Wiedensahl. Sie wurde vor 20 Jahren zusammengestellt und zählt zum Tourenprogramm des Vereins Schaumburger Tourismusmarketing.

27.09.2020

Lesen, was Sie wirklich interessiert: Neben den Top-News des Tages erhalten Sie das Neueste aus Ihren Lieblings-Ressorts – und die spannendsten Neuigkeiten aus Ihrem Stadtteil oder Ihrer Region. Stellen Sie sich Ihren Newsletter nach Ihren Interessen zusammen – und erhalten die aktuellen Nachrichten in Ihr Postfach.

Viele haben es bereits geahnt, jetzt ist es offiziell: In diesem Jahr wird es in Wiedensahl keinen Martinimarkt geben. Die Veranstalter sahen sich aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gezwungen, die Traditions-Veranstaltung abzusagen. 

16.09.2020

Marsch in strenger, enger Formation und ausgelassener Tanz, Umarmung und Händedruck, Knutschen und Schwitzen: So geht Schützenfest. Dass alles ist dieses Jahr coronabedingt nicht möglich und muss ausfallen. Oder doch nicht?

06.09.2020

„Auf den Spuren von Wilhelm Busch“ - Jubiläumstour auf der beliebten Radroute in Wiedensahl

Der Start der ersten Gruppe auf der Jubiläumstour der beliebten Radroute in Wiedensahl am 27. September soll um 11.30 Uhr erfolgen. Bei entsprechender Museumsleiterin Frauke Quurck und ihrem Team planen auch Planwagen-Touren. Angesichts der anhaltenden Pandemie sind Anmeldungen für die geführten Touren verpflichtend.

17.08.2020

Der Martinimarkt in Wiedensahl, der jedes Jahr zehntausende Besucher in den Flecken zieht, steht 2020 wegen Corona weiterhin auf sehr wackligen Füßen. Zudem müssen sich die Organisatoren einen neuen Marktmeister suchen: Der bisherige Amtsinhaber Arend Oetker ist wegen Meinungsverschiedenheiten mit der Gemeinde zurückgetreten.

13.08.2020