Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Wiedensahl Mehr als 30 Wagen beteiligen sich am Umzug durch Wiedensahl
Schaumburg Niedernwöhren Wiedensahl Mehr als 30 Wagen beteiligen sich am Umzug durch Wiedensahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 22.09.2019
Reinhard Pucher hat sich zusammen mit Erik und Lea-Sophie eine originelle Deko für seinen Wagen ausgedacht. Quelle: geb
Wiedensahl

Das stattliche Aufgebot in diesem Jahr kam wegen der Unterstützung aus einiger Entfernung zusammen. „Die Dorfjugend aus Cammer hat sonst immer parallel zu uns gefeiert. Auch die Dorfjugenden ,Rechtes Weserufer‘ und Volksdorf sind zum ersten Mal mit dabei“, sagte Heumann. Die Wiedensahler organisierten das Fest gemeinsam mit dem Team vom Dörp Kaffee.

Den tänzerischen Auftakt vor dem Umzug durch das Dorf machten die jungen Leute zusammen mit der heimischen Volkstanzgruppe und der Line-Dance-Formation vom TuSG Wiedensahl. Danach setzte sich der Zug mit voll besetzten Wagen und viel guter Laune über Schützenplatz, Dörp Kaffee und Sportplatz in Bewegung.

Um Nachwuchs scheinen sich die Dorfjugenden keine großen Gedanken machen zu müssen. Die drei Monate alte Jana-Marie aus Wölpinghausen guckte jedenfalls fröhlich vom Festwagen der Erntekinder auf das Geschehen.

Die Wiedensahler Volkstanzgruppe legt vor dem Festumzug mit ihrem Trachtentanz los

Obwohl eigentlich kein echter Bauer, sondern alter Seefahrer, hat sich Reinhard Pucher das landwirtschaftliche Thema bei seiner detailreichen Wagen-Dekoration besonders zu Herzen genommen: Von seinem alten Leopard-Trecker hielt ein Bauer mit Fernglas nach Damen Ausschau.

Der 70-Jährige war schon zum vierten Mal beim Fest dabei und hatte seine Enkel, die sieben Jahre alte Lea-Sophie und den achtjährigen Erik, mit dabei. Sein Gefährt, auf das er in einer Loccumer Scheune gestoßen ist, ist ein echtes Arbeitstier. „Damit war ich schon auf dem Groß Glockner in 3000 Meter Höhe“, erzählt Pucher. geb