Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen Aufsicht für Jugend-Treff gesucht
Schaumburg Nienstädt Helpsen Aufsicht für Jugend-Treff gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 27.03.2009
Anzeige

Björn Held erklärte den sieben Jugendvertretern, dass das „Madhouse“ aktuell dienstags für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren sowie freitags für Jugendliche zwischen elf und 14 Jahren jeweils von 17.30 bis 20.30 Uhr geöffnet ist. Der hauptamtlich bei der Samtgemeinde beschäftigte Sozialpädagoge hat nach eigenen Worten sieben Stunden Zeit für die Betreuung – zusätzlich zur Aufsicht kommt noch eine Stunde Vorbereitungszeit hinzu.

Die vom Jugendparlament monierte spärliche Öffnungszeit erklärte Ditmar Köritz, stellvertretender Samtgemeindedirektor, damit, dass bewusst eine Ballung geschaffen werden sollte, damit nicht nur eine Handvoll Jungen und Mädchen die Einrichtung an fünf oder mehr Tagen nutze. Derzeit kommen laut Held zehn und 15 Elf- bis 14-Jährige und etwa ein halbes Dutzend 15- bis 18-Jährige ins „Madhouse“.

Anzeige

Das Angebot umfasse einen Flipper, ein Tischfußballspiel, einen Billardtisch, eine Musikanlage, Sofas sowie kostenpflichtige alkoholfreie Getränke und Baguettes. Regelmäßig gebe es Veranstaltungen wie etwa Spieleturniere. Die Jugendlichen können auch selbst in der Küche kochen. Auf Nachfrage bestätigte Held, dass die Kapazität des „Madhouse“ noch nicht ausgereizt ist.

Deshalb hielten es die Mitglieder des Jugendparlaments für sinnvoll, mehr Werbung für den Treff zu machen. „Ich wusste gar nicht, dass es so ein Angebot gibt“, begründete Jugendbürgermeister Clemens Pörtner die Anregung. Ein „Madhouse“-Flyer ist laut Held bereits in Arbeit. Außerdem sprachen sich unter anderem Yannic Eggert und Eva Deventer dafür aus, mit Plakaten zu werben.

Außerdem wünschen sich die Jung-Politiker ausgedehntere Öffnungszeiten. Dafür müsse zusätzliches Aufsichtspersonal gefunden werden. Für die jüngere Besuchergruppe könnten auch Jugendliche – beispielsweise solche, die in Besitz einer Jugendleiter-Karte sind – die Aufgabe erledigen. Für die 15- bis 18-Jährigen müssten aber Erwachsene gefunden werden. Wer Interesse daran hat, im „Madhouse“ als Aufsichtsperson zu fungieren, wird gebeten, sich bei der Samtgemeindeverwaltung unter Telefon (0 57 24) 39 80 zu melden. gus

Helpsen Feuerwehrhaus Sudhorsten - Auf die andere Seite der Hauptstraße
26.03.2009
06.03.2009
Helpsen Hinweistafel auf Geh- und Radweg vor Helpser Apotheke wird häufig angefahren, muss aber bleiben - Schon 50-mal „Schild des Anstoßes"
25.05.2009