Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Helpsen TV Bergkrug immer öfter Opfer von Vandalismus
Schaumburg Nienstädt Helpsen TV Bergkrug immer öfter Opfer von Vandalismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:31 21.12.2018
Ein Loch klafft im Zaun um die Tennisplätze des TVB. Der Verein geht davon aus, dass Unbekannte dazu einen Seitenschneider benutzt haben. Quelle: pr.
Anzeige
Helpsen

Unbekannte strapazieren seit einiger Zeit die Geduld des Sportvereins TV Bergkrug. Dieser muss sich immer wieder über Sachbeschädigungen und Schmierereien ärgern. Nun hat er einen offenen Brief an die Verursacher der Schäden geschrieben, der in der IGS und der Gemeinde ausgehängt werden soll. Der TVB hofft damit auf Einsicht und eine größere Aufmerksamkeit durch die Bevölkerung.

Fast wöchentlich gibt es neue Zerstörung

„In letzter Zeit nimmt der Vandalismus an unserer Tennisanlage zu. Schmierereien, Zerstörungen und sonstige Aktionen sind fast wöchentlich zu verzeichnen“, klagt der Vorsitzende des TV Bergkrug, Otfried Brützel. Darunter seien auch Verunstaltungen durch einen „Graffiti-Schmierer“, der sein Unwesen in den Gemeinden rund um den Bergkrug treibe. Brützel belegt das Ausmaß der Zerstörungswut mit mehreren Fotos.

Anzeige

In den Zaun um die Tennisplätze ist ein großes Loch geschnitten worden. „Da braucht man schon einen Seitenschneider“, meint der Vorsitzende, der auch dokumentiert hat, dass Unbekannte auf dem Platz Stühle in die Büsche schmissen und kaputt machten, leere und halb volle Getränkeflaschen in der Umgebung verteilten und vor allem Wände und Gegenstände mit Getränken beschmiert haben. Auch Erbrochenes haben die Flegel in der Sitzecke hinterlassen.

"Uns geht es nicht um die Strafe. Es geht darum, dass es aufhört"

Sogenannte Tags, so werden die Signaturen von Graffiti-Sprayern bezeichnet, wiesen darauf hin, dass es sich oftmals um ein und dieselbe Person handeln müsse. Die Gemeinde habe bereits Anzeige erstattet, weil die Schmierereien im gesamten Ort auftauchten. „Aber es geht uns nicht um Strafe, sondern darum, dass es aufhört“, sagt Brützel. Besonders traurig war der Verein, weil der jüngste Fall von Vandalismus entdeckt wurde, als der TVB seine Tür für den lebendigen Adventskalender öffnen wollte, den die Kirchengemeinde Seggebruch in diesem Jahr erstmalig organisiert hat.

Mit der Schulleitung der IGS hat der Vereinsvorsitzende bereits gesprochen, weil der die Schuldigen innerhalb der Schülerschaft vermutet. Brützel geht von einem Gesamtschaden in Höhe von 1000 Euro aus. Auch sei einmal in den Container der Bogensportabteilung eingebrochen worden.

Ehrenamtliche müssen die Schäden beseitigen

In dem offenen Brief wendet sich der Verein direkt an die „ungebetenen Besucher“ und schreibt ihnen ins Stammbuch: „Der TV Bergkrug ist ein ehrenamtlich geführter Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, ein breites Sportangebot für alle – auch für euch – anzubieten. Um dieses aufrechterhalten zu können, müssen wir die Schäden, die ihr angerichtet habt, durch Arbeitseinsätze und Beiträge unserer Mitglieder wieder beseitigen.“

Der Verein rät den Unbekannten, darüber nachzudenken, wen sie mit ihren Aktionen treffen und sich zu fragen, ob sie später darauf stolz sein wollen, in „sinnloser Zerstörungswut“ Menschen geschadet zu haben, „die euch nichts getan haben“.

von Babette Jakobs