Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Mann soll Ponys auf Sülbecker Reiterhof sexuell missbraucht haben
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Mann soll Ponys auf Sülbecker Reiterhof sexuell missbraucht haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 29.07.2019
Sülbeck

Die Besitzerin von zwei dort untergebrachten Ponys rief die Polizei und meldete den Verdacht. Die Auswertung der Überwachungskamera ergab, dass dort ein Mann in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 4 Uhr den Stall verließ und seine Kleidung richtete, wie die Polizei mitteilt. Die Beamten riefen eine Tierärztin hinzu, die Spuren an den Tieren sicherte.

Inwiefern sich der Verdacht bestätigt, konnte ein Behördensprecher gestern noch nicht mitteilen. Die Ermittler konnten vor Ort Schuhabdrücke sichern. Derzeit werten die Beamten das Videomaterial aus. Dabei soll es sich um „gute Aufnahmen“ handeln.

Bereits im vergangenen Jahr kam es in diesem Stall zu einem sexuellen Übergriff auf ein Pferd gekommen sein, teilt die Polizei mit. Der Täter wurde aber nie gefasst.

Aus diesem Grund sei die Pferdebesitzerin besonders sensibilisiert und habe eine Überwachungskamera angebracht. Bei der Auswertung des Materials sei der Frau der Unbekannte aufgefallen, der zu besagter Zeit den Stall verlassen hat. Bei dem Reiterhof handelt es sich um eine Offenstall-Haltung. Die Pferde können frei wählen zwischen Außenbereich und Stall. Als der Mann aus dem Gebäude kam, waren beide Tiere im Stall. Auch das erhärtet den Verdacht, dass der Unbekannte ein oder sogar beide Tiere missbraucht hat.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des sexuellen Missbrauchs von Tieren eingeleitet.

Von Verena Gehring