Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Hohe Hürden, aber nicht in Stein gemeißelt: So könnte sich die Ortsumgehung Nienstädt verhindern lassen
Schaumburg Nienstädt Nienstädt

Nienstädt: Ortsumgehung könnte sich durch politisches Engagement verhindern lassen - vielleicht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 29.08.2021
Kristin Kolbe-Schade von der Bürgerinitiative pro alte B65 stellt Markus Brockmann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Fragen zum Planungsprozess zum Bau der Ortsumgehung Nienstädt.
Kristin Kolbe-Schade von der Bürgerinitiative pro alte B65 stellt Markus Brockmann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Fragen zum Planungsprozess zum Bau der Ortsumgehung Nienstädt. Quelle: Bastian Borchers
Nienstädt

Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hameln, hat bei einer Veranstaltung der Bürgerinitiative pro a...