Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt 13-jährige Schülerin ist wieder da
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt 13-jährige Schülerin ist wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 12.05.2017
Quelle: pr.
OBERNKIRCHEN

Ihr verzweifelter Aufruf hatte zuvor Zehntausende Menschen erreicht. Auch eine Gruppe von 40 bis 50 Obernkirchenern hatte sich spontan unter Organisation von Natascha Mallach zusammengefunden, um Stadt und Wälder zu durchsuchen. „Ich konnte einfach nicht länger zusehen“, erinnert sich Mallach. Sie sei selbst vierfache Mutter und ihre Tochter gehe mit dem Mädchen in eine Klasse.

Schon am Mittwoch habe sie sich mit einigen Freunden auf die Suche gemacht. „Es wusste ja niemand, was los ist“, so Mallach. Das Mädchen hätte ja mit einem gebrochenen Bein im Wald, oder von einem Unbekannten verschleppt worden sein.

Viele waren spontan bereit, zu helfen

Daher habe sie dann versucht, so viele Obernkirchener wie möglich zusammenzuholen. „Gott sei dank haben sich auch einige gemeldet“, so Mallach. Gestört habe sie aber, dass viele offenbar dachten, es könne sich um einen „Fake“ handeln. „Wenn es von der Polizei bestätigt wurde, dann ist es auch kein Fake.“ Sie freue sich aber, dass es in der Bergstadt doch viele Menschen gegeben habe, die spontan bereit waren, beim Suchen zu helfen. „Viele haben ihre Hunde mitgebracht“, berichtet Mallach.

Etwa 15 Personen hätten den Stiftswald, weitere 15 Personen den Wald beim Sonnenbrinkbad durchsucht, andere bei der Schule, andere in der Stadtmitte nach dem Mädchen. Auch die Feuerwehr stand in den Startlöchern und hatte, als das Mädchen gefunden worden war, gerade Planquadrate ausgewählt, die dann durchsucht werden sollten, bestätigt Ortsbrandmeister Markus Engelhardt. jak