Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Bei Polizeikontrolle in Obernkirchen: Mann zieht sich aus
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Bei Polizeikontrolle in Obernkirchen: Mann zieht sich aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 27.08.2019
Ein 29-Jähriger aus Obernkirchen hat sich bei einer Verkehrskontrolle ausgezogen. Eigentlich sollte er nur die Hände aus den Taschen nehmen. Quelle: Symbolbild/dpa
Obernkirchen

Zwei Autofahrer hatten beobachtet, wie der 29 Jahre alte Obernkirchener in Stadthagen mit quietschenden Reifen über eine Kreuzung gefahren war und das Rotlicht einer Ampel missachtet hatte, heißt es. Die Zeugen hatten daraufhin die Polizei informiert.

Mann soll Hände aus den Taschen nehmen - und zieht sich aus

Den Streifenbeamten war zudem aufgefallen, dass an dem Wagen des Mannes vorne das Kennzeichen fehlt, heißt es vonseiten der Polizei. „Während der Kontrolle wurde der Mann aufgefordert, die Hände aus den Taschen zu nehmen. Daraufhin zog der 29-Jährige seine Hose und auch die Unterhose aus. Die Kollegen mussten den Mann auffordern sich wieder anzuziehen“, erklärt Hauptkommissar Matthias Auer.

Die Ermittler hätten den Eindruck gehabt, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden habe, erklärt Auer.

Ein Arzt habe dem Mann später Blut abgenommen – es soll auf Alkohol und Drogen untersucht werden. Das Ergebnis der Untersuchung stehe noch aus, so Auer abschließend. leo