Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Obernkirchen Stadt Das Los entscheidet: Sechs Männer, eine Frau
Schaumburg Obernkirchen Obernkirchen Stadt Das Los entscheidet: Sechs Männer, eine Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 10.11.2011
Gewählt: Kirk Van Johnson, Albrecht Stein, Horst Essmann, Renate Ernst, Dieter Schmidt, Heinz Tegtmeier und Walter Ostermeier (von links). © sig
Anzeige

Obernkirchen (sig). Der amtierende Vorsitzende Albrecht Stein gab vor den anstehenden Neuwahlen für die nächste Legislaturperiode einen straff gefassten Rückblick. Delegierte von neun örtlichen Vereinen und anderen Gemeinschaften hatten sich zu dieser Sitzung im DRK-Gebäude eingefunden.

Stein wies darauf hin, dass die Vertreter des Behinderten- und Seniorenbeirates das Recht haben, an allen Sitzungen des Rates und der Fachausschüsse teilzunehmen. Sie werden gehört und dürfen auch Anträge stellen. Der noch amtierende Vorsitzende nannte eine Reihe von Projekten, bei denen die Mitwirkung nicht nur sinnvoll, sondern auch erfolgreich war.

Anzeige

So sei die Bushaltestelle bei dem früheren Postgebäude in der Rathenaustraße behindertengerecht gestaltet worden. Auch bei den Planungen für den Rathausumbau habe man sich eingebracht. Der Beirat begrüßt alle Maßnahmen, die dort für Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte vorgenommen werden – von der Rampe bis zur sanitären Einrichtung.

Gespräche habe es außerdem vor dem Einrichten von Behindertenparkplätzen gegeben. Ein zusätzlicher Platz sei unmittelbar gegenüber dem evangelischen Gemeindezentrum Rote Schule eingangs des Jupp-Franke-Platzes angelegt worden. Der Beirat habe sich ferner dafür eingesetzt, dass an den Markttagen auf dem Fußweg vom Stift zum Marktplatz keine elektrischen Kabel liegen.

Künftig soll ein neu zusammengesetzter Beirat diese Arbeit fortsetzen. Gewählt wurden: Kirk Van Johnson (DRK-Kreisgeschäftsführer), Dieter Schmidt (Sozialverband Obernkirchen), Walter Ostermeier (ev. Kirchengemeinde Vehlen), Heinz Tegtmeier (MTVO), Albrecht Stein, Horst Essmann (Sozialverband Krainhagen) sowie Renate Ernst (Kolpingfamilie: Sie ist die einzige Frau im neu gewählten Beiratsteam. Sie benötigte das Losverfahren, um sich gegen Daniela Ring-Eitler vom Stadtelternbeirat durchzusetzen. Beide hatten vorher die gleiche Stimmenanzahl.

Die konstituierende Sitzung steht am Donnerstag, 17. November, um 18 Uhr im Besprechungsraum der Stadt in der Sparkasse an. Dann werden auch die ausgeschiedenen Mitglieder verabschiedet.

Anzeige