Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Anrufauto nach Hessisch Oldendorf
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Anrufauto nach Hessisch Oldendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 23.03.2018
Symbolbild
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Rehren

Als Erfolg nannte er in Sachen Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) die Einführung des Anrufautos, an dessen Betrieb sich außer dem Landkreis Schaumburg auch die Gemeinde finanziell beteiligt.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 1061 Fahrten mit insgesamt mehr als 24000 Euro bezuschusst. „Davon hat die Gemeinde Auetal die Hälfte, also etwa 12000 Euro aufgebracht“, stellte Kraschewski fest. Dazu kommen noch 461 Fahrten des Seniorentaxis, die von der Gemeinde mit weiteren 800 Euro bezuschusst worden sind. „Ich glaube, dass wir mit diesen Zuschüssen die Mobilität im Auetal flankierend zum ÖPNV erheblich verbessert haben und dies auch künftig aufrechterhalten und gegebenenfalls noch weiter ausgebaut werden muss“, so der Bürgermeister.

Zum Einkauf oder zum Arzt

Für eine Erweiterung des Angebotes im Auetal hat der Landkreis jetzt eine Finanzierungszusage gegeben. „Somit können wir den Einzugsbereich des Anrufautos auf Hessisch Oldendorf ausdehnen“, betont Kraschewski. Auetaler Bürger könnten also ab sofort auch bis nach Hessisch Oldendorf mit den Anrufauto fahren. „Viele Auetaler haben ihre Ärzte oder Fachärzte im benachbarten Hessisch Oldendorf. Und auch zum Einkaufen zieht es einige Auetaler über den Berg. Da ist die Erweiterung sinnvoll“, stellte der Bürgermeister fest und erntete von den Ratsmitgliedern große Zustimmung.

Das Anrufauto kann jeder Bürger von Montag bis Freitag (außer an Feiertagen) im Zeitraum von 8 bis 18 Uhr auf festgelegten Strecken und zu bestimmten Zeiten nutzen. Die genauen Fahrzeiten und Strecken sind in einem Fahrplan ersichtlich, der auch im Rathaus zu bekommen ist.

Ermäßigung ab zwei Personen

Innerhalb der Gemeinde Auetal kosten die Fahrten für Erwachsene fünf Euro und für Kinder und Jugendliche 2,50 Euro. Es gibt sogar eine Gruppenermäßigung in Höhe von einem Euro pro Person, und zwar ab zwei Fahrgästen mit dem selben Zu- und Ausstieg. Wer vom Auetal nach Stadthagen, Rinteln, Obernkirchen, Bückeburg oder in die Samtgemeinde Rodenberg fahren möchte, zahlt als Erwachsener zehn Euro, als Kind oder Jugendlicher fünf Euro – und die Gruppenermäßigung beträgt zwei Euro pro Person. Zu erreichen ist das Anrufauto, das vom „Taxi im Auetal“ auf den Weg gebracht wird, unter Telefon (0 57 52) 6 24. la