Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Vandalismus auf Minispielfeld am Grundschule Krankenhagen
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Vandalismus auf Minispielfeld am Grundschule Krankenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 24.10.2019
Krankenhagen

Täglich räumen Hausmeister, Pädagogen und Schüler Müll und „sonderbare Gegenstände“ vom Schulgelände, berichtet Christel Struckmann, sportpädagogische Mitarbeiterin der Grundschule. Kippen, Pizzakartons sowie Dönerreste, Flaschen und sogar gebrauchte Kondome seien darunter. „Das Fußball-Minispielfeld ist ein beliebter Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene“, sagt sie. „Leider kommt es immer wieder vor, dass sich dort auch Personen aufhalten, die diesen Ort verunreinigen und beschädigen.“

Feuerlöscher, Paletten, Leiter und Steine auf das Feld geschleppt

Ein weiteres Problem ergebe sich aus der seit Längerem bestehenden Baustelle neben dem Schulgelände. Von dort seien schon alte Feuerlöscher, Paletten, eine Leiter und etliche Steine auf das Fußballfeld geschleppt worden. Es sei nur eine Frage der Zeit, wann zum nächsten Mal mit den Betonsteinen Fensterscheiben des Schulgebäudes oder der Turnhalle eingeworfen würden, so Struckmann. Auch Netze seien schon zerschnitten und Lagerfeuer auf dem Kunststoffboden entzündet worden.

"Unverständlich und respektlos"

Das Minispielfeld war mit Unterstützung des Fördervereins, des Sportvereins, des Ortsrates und der Stadt Rinteln gebaut worden, um möglichst vielen Kindern die Gelegenheit zu bieten, sich hier sportlich zu betätigen. „Es ist unverständlich und respektlos, dass junge Menschen, die womöglich selber einmal zur Grundschule Krankenhagen gegangen sind, ein derartiges Benehmen an den Tag legen“, meint Struckmann.

Von Cornelia Kurth

Mehr zum Thema: Kampf ums Klassenzimmer