Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Ortsteile Wigand Polej: Tränen beim Abschied vom Vorsitz
Schaumburg Rinteln Rinteln Ortsteile Wigand Polej: Tränen beim Abschied vom Vorsitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 11.03.2018
Am Rande seiner Hauptversammlung ehrte der TSV langjährige Mitglieder.
Am Rande seiner Hauptversammlung ehrte der TSV langjährige Mitglieder. Quelle: who
Anzeige
Steinbergen

„Ich bin demnächst 78 Jahre alt, und ich denke, es ist Zeit aufzuhören“, leitete er auf der Hauptversammlung den längst angekündigten Wechsel ein. Die Mitglieder stimmten für den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Mehrens als Nachfolger.

Polej wird sich auf Raten aus dem Amt verabschieden, bis das mit dem Wechsel verbundene Prozedere abgeschlossen ist. Und es habe auch sein Gutes, dass es bis zur weichen Landung im Ruhestand noch eine kleine Weile dauern wird, ließ er durch ein paar Tränen der Rührung erkennen. Denn „eine Ära geht zu Ende“, bemühte der designierte neue Vorsitzende eine viel zitierte Redewendung, die im Falle von Polej zutrifft.

Zusammenarbeit mit anderen Vereinen forciert

Er habe 32 Jahre lang Versammlungen des TSV besucht und gerade „spannende Vorstandswahlen“ miterlebt, bescheinigte Heiner Bartling als Ortsbürgermeister und Präsident des Niedersächsischen Turnerbundes dem Verein, bevor er die Verdienste des scheidenden Vorsitzenden würdigte. So sei hervorzuheben, dass Polej stets die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen forciert habe. Dafür im Besonderen und für sein Engagement für den Sport im Allgemeinen wurde Polej vom Landessportbund die goldene Ehrennadel verliehen. Die Ehrenmitgliedschaft des TSV Steinbergen in Verbindung mit einem Gutschein für einen Gourmet-Abend war das Dankeschön-Geschenk seines Vereins.

Zum Nachfolger des bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden und neuen Chefs des TSV Steinbergen, Thomas Mehrens, wurde Michael Holm aus der Tischtennisabteilung gewählt – auf Vorschlag der Spartenleiterin Beate Mast. Nach 16 Jahren als Kassierer gab Matthias Polej sein Amt weiter an Sven Möller. Neuer Jugendwart für den Gesamtverein wird Bernd Reichelt und bleibt zudem gleichzeitig Chef der Fußballabteilung. Karl Martin Pacholek bleibt Sozialwart. Die Leitung der Turnsparte konnte erneut nicht besetzt werden.

Geehrt als langjährige Mitglieder wurden Ines Bünte, Michael Döring, Mathias Ehlert, Björn Möller und Wilhelm Nehrmann für je 25 Jahre Mitgliedschaft sowie Karin Dolleck und Rosina Haberland für je 40 Jahre Vereinstreue. Bernhard Krauß, Klaus Prengemann und Günter Zimmermann sind seit 50 Jahren im TSV, Ferdinand Böger ist sogar seit 60 Jahren dabei. who