Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Brandstiftung vermutet
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Brandstiftung vermutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 31.03.2019
Im früheren Materiallager bereitete sich das Feuer in zwei Containern aus.
Im früheren Materiallager bereitete sich das Feuer in zwei Containern aus. Quelle: tol
Anzeige
Rinteln

Die Polizei Rinteln hat die Ermittlungen aufgenommen, kann derzeit aber noch keine näheren Angaben machen. 

Am Samstagnachmittag bemerkte ein Jagdpächter das Feuer, zudem meldeten Autofahrer gegen 15.40 Uhr die schwarze Rauchsäule. Die Einsatzkräfte mussten an zwei Bereichen gleichzeitig löschen: Ein Feuer war in einem Gebäude bei der Goldgräberhütte, weiter oberhalb im Parkgelände brannten zwei Container und Fahrzeuge im ehemaligen Materiallager.

Ortsbrandmeister Lars Hildebrandt erläutert die Probleme bei diesem Einsatz. „Wir erreichen das alte Parkgelände von Norden nur vom Eingang und von Süden durch den Wald.“ Die frühere Zuwegung in der Mitte ist mittlerweile zugewuchert, zudem stehen dort Steinblöcke.

Mit Tanklöschfahrzeugen ist die Wasserversorgung sichergestellt worden. Trotzdem mussten im steilen Gelände lange Schlauchleitungen verlegt werden.
Es ist jetzt schon der dritte Brand im ehemaligen Erlebnispark gewesen. Die polizeilichen Ermittlungen haben noch keine weiteren Aufschüsse ergeben.
Obwohl das Parkgelände abgesperrt und eingezäunt ist, sind etliche Personen hier angetroffen worden. Viele sind sogenannte „Urban Explorer“, die verlassene Gelände aufsuchen und den Verfall mit Bildern dokumentieren.

Am Sonntagvormittag musste die Ortsfeuerwehr Steinbergen erneut anrücken. Diesmal für Nachlöscharbeiten: Bestehende Glutnester hatten sich erneut entzündet.