Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt „Die Nähe zum Kunden ist uns wichtig“
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt „Die Nähe zum Kunden ist uns wichtig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 29.08.2018
Anja Bracht und Sebastian Dörjes erläutern die bedeutenden Projekte und Vorhaben der Volksbank in Schaumburg. Foto: seb
Anja Bracht und Sebastian Dörjes erläutern die bedeutenden Projekte und Vorhaben der Volksbank in Schaumburg. Foto: seb
Anzeige
Rinteln

Rund 450 Mitglieder und Gäste waren der Einladung in den Rintelner Brückentorsaal gefolgt. Damit hat das Geldinstitut drei von insgesamt sechs Mitgliederversammlungen in ihrem Geschäftsgebiet veranstaltet. Es folgen drei weitere Ortsversammlungen in Bückeburg und Bad Nenndorf.

Die Volksbank in Schaumburg feiert dieses Jahr ihren 150. Geburtstag. Ausdrückliches Ziel der Bank sei es, so das neue Vorstandsmitglied, die Nähe zu ihren Mitgliedern und Kunden zu bewahren. Bracht interviewte Bankstellenleiter Sebastian Dörjes über bedeutende Projekte und Vorhaben im Rintelner Geschäftsgebiet. Dazu gehören laut dem 38-jährigen Heeßer der Umzug in die neue Geschäftsstelle in Krankenhagen, das Engagement der Volksbank für die Menschen vor Ort in den Vereinen, Kindergärten und Schulen und die Einführung der goldenen Girocard, mit einem attraktiven Mehrwertprogramm für Mitglieder.

„Die Nähe zum Kunden ist uns wichtig, deshalb ist die Neueröffnung unserer Geschäftsstelle in Krankenhagen ein klares Bekenntnis zum Standort Krankenhagen“, betonte Dörjes in der Ortsversammlung. Es sei eine helle und moderne Filiale entstanden, die sich technisch auf dem neuesten Stand befindet. Die Volksbank in Schaumburg investierte jedoch nicht nur in ihr Geschäftsstellennetz, sondern auch in die Region, das heißt in die Menschen vor Ort. Mehrere Tausend Euro fließen als Zuwendungen jedes Jahr an die örtlichen Vereine, Institutionen, Kindergärten und Schulen. Das Hauptaugenmerk ist dabei insbesondere auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen gerichtet. So besuchten insgesamt 1000 Schüler in diesem Sommer die „Erlebnisausstellung Finanzlage“ in der Volksbank in Bückeburg. Sie erlebten buchstäblich, wie Finanzthemen besser begreifbar sind, wenn man sie anfassen kann, was Inflation bedeutet und wie die Tatsache, dass alles teurer wird, durch ein langfristig und strukturiertes Anlageverhalten ausgeglichen werden kann.

Als besondere Neuerung stellte Dörjes die goldene Girocard vor. Es handelt sich um eine Bankkarte, die im Oktober dieses Jahres exklusiv an die Mitglieder der Volksbank verschickt wird. Diese Karte löst die alte VR-BankCard ab und bietet ein Mehrwertprogramm mit zum Beispiel Ermäßigungen und Vergünstigungen für die Mitglieder bei Besuchen von Musicals oder Freizeitparks. Außerdem kann mit der neuen Karte kontaktlos bezahlt werden.

Höhepunkt an beiden Abenden war jeweils der Vortrag von Rennfahrerin Jutta Kleinschmidt. Lebhaft und spannend erzählte sie über ihren langen Weg von den Anfängen einer Rennfahrerin zum Triumph bei der Rallye Paris–Dakar. Ein Bericht über den Vortrag folgt. seb