Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Kita-Einbrecher direkt verurteilt
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Kita-Einbrecher direkt verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 14.06.2019
RINTELN

Erbeutet hatten die Männer nichts, sie wurden auf frischer Tat erwischt. Richter Ulf Kranitz verurteilte den 29 Jahre alten Angeklagten nun zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe. Außerdem muss der Arbeitslose 100 Stunden gemeinnützig tätig werden. Sein erheblich vorbestrafter Kumpel (27) erhielt elf Monate mit Bewährung. Er hat einen Job und muss deshalb als Auflage 2000 Euro an den Kinderschutzbund zahlen. Mit dem Urteil entsprach Kranitz dem Antrag des Ersten Staatsanwalts André Lüth.

Am Pfingstwochenende kamen die beiden in Südniedersachsen wohnenden Angeklagten mit einem geliehenen Audi ins Weserbergland. Eigenen Angaben zufolge hatte der 27-Jährige in Bückeburg eine Frau kennengelernt und wollte sie besuchen. Während des Treffens ging sein Kumpel in eine Shisha-Bar. Auf dem Rückweg soll es dann zu dem spontanen Entschluss gekommen sein, irgendwo einzubrechen.

Die beiden waren knapp bei Kasse und erhofften sich durch den Einbruch in den Kindergarten, zu Geld zu kommen. Eine aufmerksame Anwohnerin informierte die Polizei, die sofort am Tatort eintraf. Das Gebäude wurde umstellt, der 29-Jährige versuchte noch, durch ein Fenster zu flüchten. Sein Kumpel versteckte sich in der Turnhalle hinter einer Matte. Bei seiner Entdeckung hielt er noch das Brecheisen in der Hand. Sichergestellt wurden außerdem Einweghandschuhe und Sturmhaube. maf