Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Polizei-Kontrolle: Shisha-Bar in Rinteln muss geschlossen werden
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Polizei-Kontrolle: Shisha-Bar in Rinteln muss geschlossen werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 15.11.2019
Infolge der Polizeikontrolle wurde der Bar "Masaya" in Rinteln der Shisha-Betrieb verboten. Quelle: Symbolfoto, dpa
Rinteln/Landkreis

Die Kontrolle fand am Donnerstagabend zwischen 19 und 22 Uhr statt. Im Einsatz waren Polizeibeamte aus Nienburg und Schaumburg. Dabei wurden sie unter anderem vom Zoll und vom Ordnungsamt unterstützt. Letzteres verfügte auch über die Schließung der Bar "Masaya" in Rinteln.

Welche Konsequenzen hat die Schließung in Rinteln?

In der Shisha-Bar an der Mühlenstraße hatten Mitarbeiter der Stadt erheblich überhöhte Kohlenstoffmonoxid-Werte festgestellt, wie Ordnungsamtsleiter Ulrich Kipp auf Anfrage mitteilte. Eine Be- und Entlüftungsanlage war nicht vorhanden.

Auch interessant:
Hochkonjunktur: In Stadthagen gibt es immer mehr Cocktail- und Shisha-Bars

Auch baurechtlich entdeckten die Einsatzkräfte Mängel in dem Lokal. In der Folge wurde der Shisha-Betrieb untersagt. Derweil darf das "Masaya" sein übriges gastronomisches Angebot weiterführen. Auch das Rauchen von Zigaretten im Raucherbereich soll weiterhin gestattet sein.

Unversteuerter Tabak und Verstöße gegen den Jugendschutz

Auch Zollbeamte waren bei der Kontrolle im Einsatz und überprüften die Lagerbestände auf unversteuerte Tabakvorräte. Dabei wurden die Mitarbeiter auch fündig.

Mehr zum Thema:
Zwei Festnahmen: Polizei nimmt Gras-Plantage im Auetal hoch

Insgesamt stellten sie 25 Kilo unversteuerten Tabak sicher. Bei einer früheren Überprüfung Anfang 2019 waren allein in einer Bar in Stadthagen über 60 Kilo beschlagnahmt worden. Außerdem stellte die Polizei in Bückeburg drei und in Nienburg einen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz fest. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

An den Kontrollen waren auch Feuerwehrkräfte beteiligt. Mit Unterstützung aus Hannover und von der Diensthundeführerstaffel kam die Polizei auf 58 Einsatzkräfte. Schon am Freitag vergangener Woche hatten Beamte in Hameln-Pyrmont zahlreiche Shisha-Bars überprüft.

Zum Weiterlesen:
"Titanic" bietet Kreuzfahrten auf dem Steinhuder Meer an