Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Roller verschwindet zweimal
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Roller verschwindet zweimal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 21.08.2018
Quelle: pr.
Anzeige
Rinteln

Der heute Arbeitslose hatte im Dezember 2016 eine Inspektionsrechnung in Höhe von rund 170 Euro nicht beglichen. Da er damals noch in Lohn und Brot gestanden hatte, konnte der Betrugsvorwurf nicht aufrechterhalten werden. Voraussetzung für eine Verurteilung wäre nämlich gewesen, dass er schon bei der Beauftragung der Inspektion in Kauf nahm, nicht zahlen zu können.

Der Fall: Vor zwei Jahren war der Angeklagte bei einer Firma beschäftigt, als ihm dort eines Tages sein Motorroller gestohlen wurde. Kurz darauf konnte der vermeintliche Dieb geschnappt werden, auch der offenbar beschädigte Roller tauchte wieder auf.

Der Ostwestfale holte den Roller bei der Polizei ab und brachte ihn in eine Rintelner Werkstatt. Dort wurde ein Kostenvoranschlag gemacht, die Reparatur sollte etwa 1200 Euro betragen. Wohl deutlich mehr als der Roller überhaupt wert war. Daraufhin soll der Vater des vermeintlichen Diebes dem Ostwestfalen eine andere Lösung vorgeschlagen haben: Er werde über das Internet einen anderen Roller besorgen. Dies geschah auch, der Ostwestfale bekam einen Ersatz im Wert von circa 400 Euro. Der 47-Jährige stimmte auch zu, weil er unbedingt ein Fahrzeug benötigte, um zur Arbeit zu kommen. Der neue Roller landete dann ebenfalls bei der Rintelner Werkstatt, wo eine Inspektion durchgeführt werden sollte.

Pech für alle Beteiligten: In der Zwischenzeit war der alte Roller nach dem Kostenvoranschlag erst einmal vor die Tür des Betriebes gestellt worden – und kam dort erneut abhanden, tauchte auch nicht wieder auf. Am neuen Roller wurde dann eine Inspektion durchgeführt. Weil das Fahrzeug nicht richtig lief, wurden auch noch Mehrarbeiten durchgeführt. Als Ausgleich für den verschwundenen alten Roller stellte der Betrieb aber nur die Inspektion in Rechnung (170 Euro). Nach Meinung des Angeklagten sollten aber auch diese 170 Euro wegen des abhandengekommenen alten Rollers verrechnet werden. Bis heute ist die Rechnung nicht bezahlt. maf