Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Sport ab 0 Jahren
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt Sport ab 0 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 27.07.2018
Anzeige
RINTELN

Seitdem das „Weser-Fit“-Zentrum an der Burgfeldsweide mit seinen 280 Quadratmetern vor gut einem Jahr eröffnet wurde, „wurde das Kursangebot noch einmal gestärkt“, sagt Karl-Heinz Frühmark, VTR-Vorsitzender.

Mehr als 20 verschiedene Kurse bietet die VTR derzeit an. Für alle Altersgruppen ist etwas dabei, vom Kindesalter bis zum Senior. „Die Kurse sind individuell auf die verschiedenen Altersgruppen und Ziele zugeschnitten“, heißt es in der Infobroschüre von „Weser-Fit“.

Bereits Babys können an Sportkursen teilnehmen, etwa an „Fit dank Baby“, wo die Eltern Sport mit Säuglingen machen, und später an „Bodystyle mit Kleinkind“, wo das Kind in Betreuung gegeben wird und vor allem die Mütter ihren Körper formen können. Beide Kurse erfreuen sich größter Beliebtheit, verriet Übungsleiterin Ulrike Böer jüngst bei einem Termin bei „Weser-Fit“. Fürs Kindesalter hat die VTR beispielsweise den Sporttanz „Zumba Kids“ im Angebot oder „Jumping Fitness“, sprich Sport auf Trampolinen.

Für jene, die dem Achtsamkeitstrend frönen, sei der Kurs „Body and Mind“ empfohlen, wo es auch um Meditation und die Stärkung des Inneren geht. Im Gegensatz dazu stehen der „Powerzirkel“ oder „Power and Relax“.

Für jeden etwas dabei

„Wir nehmen immer wieder neue Kurse ins Angebot“, erzählt Böer, um den Bedürfnissen der Mitglieder zu entsprechen. Sportvereine stünden unter Druck, sie müssten sich modern und vielfältig aufstellen, und dazu gehöre ein attraktives Kursangebot. Die übliche Wirbelsäulengymnastik wird zwar immer noch nachgefragt, aber gerade jüngere Mitglieder wollen mehr.

„Es ist natürlich wichtig für uns, nach Trends zu gucken“, sagt Karl-Heinz Frühmark. Einige würde es nur kurz geben, andere hingegen – etwa Aerobic – würden sich lange halten und sich ständig weiterentwickeln. Bei der Zusammenstellung des Angebotes wird darauf geachtet, dass sich alle Interessensgruppen wiederfinden: „Wir haben einen breit aufgestellten Kursplan, von den Trendsportarten über Kurse zum Auspowern bis hin zum Entspannen“, verriet Trainer Jan Peylo. Zusätzlich gibt es einen Gerätebereich.

„Mit dem Bau des Zentrums haben wir jetzt noch einmal andere Möglichkeiten“, so Frühmark. Durch den Multifunktionsraum und die Kursräume sei man beispielsweise weniger abhängig von den Sporthallen, die zuvor vom Verein genutzt wurden. „Es ist wichtig, dass wir auch individuelle Angebote haben“, sagt Frühmark. Viele Mitglieder hätten keine Lust auf ein festes Programm. Sport müsse heutzutage für jeden genau passen – ansonsten können Sportvereine oder Fitnessstudios schnell unattraktiv werden. mld