Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rinteln Stadt Weserbrücke in Eisbergen für Verkehr über 3,5 Tonnen gesperrt
Schaumburg Rinteln Rinteln Stadt

Weserbrücke in Eisbergen für Verkehr über 3,5 Tonnen gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 11.09.2020
Quelle: Archiv
Anzeige
Rinteln/Eisbergen

Helle Aufregung bei den heimischen Landwirten. Wie aus dem nichts wurde am Freitag die Eisberger Weserbrücke für Verkehr über 3,5 Tonnen gesperrt. Das trifft vor allem die heimischen Landwirte, beklagt der stellvertretende Vorsitzende des Landvolks Schaumburg, Anthony Lee.

Denn sowohl zahlreiche Landwirte aus Rinteln bewirtschaften Flächen nördlich der Weser, als auch Eisberger Landwirte in Rinteln. Sie nutzten bisher vor allem die Weserbrücke in Eisbergen, um nicht mit ihrem schweren Gerät durch die Rintelner Innenstadt und die große Weserbrücke in Rinteln fahren zu müssen.

Anzeige

Alles muss durch Rinteln

Auf sie kommt jetzt ein erheblich längerer Fahrtweg zu, auf die Anwohner wohl deutlich mehr Verkehr. „Alle Fahrten mit Gülle, die Kartoffelabfuhr, und die Maisernte in zwei Wochen, muss dann durch Rinteln“, beklagt Lee. Er hat gestern bereits Kontakt zum Bauamt aufgenommen, und versucht eine tragfähige Übergangslösung zu finden.

„Vielleicht können wir zumindest mit den leeren Anhängern über die Eisberger Brücke fahren, und dann voll beladen den Umweg über Rinteln“, hofft der Landwirt.

Der Zustand des Unterbaus der Eisberger Brücke ist laut einem vorläufigen Prüfgutachten so schlecht, dass größere Fahrzeuge die Brücke nicht mehr nutzen dürfen, teilt die Stadtverwaltung Porta Westfalica vorgestern mit. Normale Autos dürfen aber weiterhin queren, ebenso Radfahrer – die Weserbrücke in Eisbergen ist Teil des Weserradwegs.

Der Schaden an der Brücke ist bei der jüngsten Hauptuntersuchung aufgefallen. Ein Ingenieurbüro hat Proben aus dem Beton des Unterbaus entnommen, berichtete das Mindener Tageblatt. Das ernüchternde Ergebnis: „Der Beton ist stark porös und stellenweise von Hohlstellen durchzogen“, erklärt die Verwaltung. Das beauftragte Büro habe empfohlen, die Brücke für Gewichte über 3,5 Tonnen zu sperren.

Mehr zum Thema

Schon jetzt erwartet die Bauverwaltung eine längere Baustelle. Denn der Unterbau aus Beton muss wohl komplett ersetzt werden. Ob diese Arbeiten unter Vollsperrung stattfinden, ist derzeit laut Verwaltung unklar. Die Weserbrücke wurde im Dezember 1920 eingeweiht, war zwischendurch beschädigt und repariert worden.

Der schriftliche Bericht des Prüfers wird in den nächsten zwei Wochen in der Verwaltung erwartet. Dann wird die Bauabteilung erneut die Tragfähigkeit der schmalen Brücke beurteilen. r