Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Alle Gremien arbeiten weiter
Schaumburg Rodenberg Lauenau Alle Gremien arbeiten weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 21.11.2011
Anzeige

Lauenau (bab). „Alle Parteien treten für mehr Transparenz ein“, zitierte Grünen-Sprecher Thomas Berger die Parolen aus der Kommunalwahl. Dies könne in Lauenau umgesetzt werden. Ohne VA gebe es nachvollziehbare Beschlüsse und alle Ratsmitglieder könnten ihr Wissen einbringen. Berger wies die Lauenauer Sozialdemokraten auf die Genossen aus Rodenberg hin, die ebendies beantragt hätten.

„Ich weiß nicht, was in anderen Orten stattfindet oder warum das stattfindet“, entgegnete SPD-Sprecher Karsten Sucker. Die Lauenauer hätten jedenfalls gute Erfahrungen mit dem VA gemacht. Die CDU äußerte sich zu dem Thema nicht. Berger beantragte geheime Wahl. Einzeln wurden die 15 Ratsmitglieder zur Abstimmung aufgerufen. Nur drei Stimmen wurden für die Abschaffung des VA abgegeben.

Anzeige

Die anschließende Berechnung der VA-Sitze bewog Samtgemeindebürgermeister Uwe Heilmann, sich über CDU und Grüne zu beschweren, weil der Verwaltung nicht mitgeteilt worden sei, dass diese eine Gruppe bilden. „Wir haben nach unserer Sitzung gleich am Freitag Günther Wehrhahn in Kenntnis gesetzt“, wies CDU-Sprecher Burkhard Liewald darauf hin, dass dies seit mehreren Tagen in der Verwaltung bekannt sein müsste. Er bemerkte, dass „die Ausführungen des Gemeindedirektors so nicht richtig sind“.

Vertreter der SPD im VA sind außer Bürgermeister Heinrich Laufmöller auch dessen Stellvertreter Wilfried Mundt und Sucker. Für die CDU ist Liewald im VA, unterstützt von Karsten Dohmeyer (Grüne). Die SPD entschied sich für den Vorsitz im Bau- und Planungsausschuss. Mundt wird dieses Gremium leiten, weitere SPD-Sitze haben Christiane Kowalkowski, Wolfgang Kölling und Sucker inne. Stellvertretender Vorsitzender in dem Ausschuss ist Norbert Bruhne (Grüne). Weitere Mitglieder sind Holger Oehlmann und Karl-Heinz Bruns von der CDU.

Den CDU-Vorsitz im Ausschuss für Jugend, Kultur, Umweltschutz und Wege hat Bruhne, Doris Rebe (SPD) ist Stellvertreterin. Weitere Mitglieder sind Robin Heilmann, Horst Koopmann und Mundt von der SPD sowie Karl-Heinz Strecker und Liewald von der CDU.

Anzeige