Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Unbekannte randalieren: Schild im Baum, Auto demoliert
Schaumburg Rodenberg Lauenau Unbekannte randalieren: Schild im Baum, Auto demoliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 20.05.2019
Dieses Schild haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag in einen Baum zwischen Lauenau und Feggendorf gehängt. Quelle: privat
LAUENAU

Unbekannte hatten in der Nacht auf Sonntag ein Schild aus dem Boden gerissen und kurz hinter dem Ortsausgang Feggendorfs Richtung Lauenau in der Nähe des Friedhofs in einen Baum gesteckt. Ihr Unwesen trieben Unbekannte auch im Zentrum des Fleckens. Am Parkplatz vor dem Bürgerhaus wurde ein Bistro-Stuhl auf den Pfahl eines Schildes gespießt.

Ratsfrau Nicole Bruns (CDU) teilte Fotos von den Vorfällen bei Facebook und fand deutliche Worte dazu: „Spaß hat seine Grenzen, dies könnte auch gefährlich werden. Unser Flecken ist schön, und wenn Vandalismus betrieben wird, dann müssen wir uns im Rat auch Gedanken machen, ob wir das eine oder andere noch auf den Weg bringen wollen.“

"Weit weg von einem Augenzudrücken"

Auch für Gemeindedirektor Sven Janisch geht zumindest das Verkehrszeichen im Geäst weit über einen Dummejungenstreich hinaus. „Die Entnahme eines Schildes aus dem Straßenverkehr ist schon Gefährdung genug“, sagte er. Dieses dann auch noch in einen Baum zu hängen, sei ein weiteres Risiko. „Das ist weit weg von einem Augezudrücken“, sagte Janisch. Der aufgefädelte Stuhl sei hingegen anders zu werten, auch wenn das Vergreifen am Eigentum anderer natürlich nicht rechtens sei.

Janisch‘ Ansicht nach stellt die Verpflanzung des Schildes einen Eingriff in den Straßenverkehr dar. Eine Anzeige werde die Gemeinde aber nicht schreiben. Da der Verursacher in der Regel nicht aufzuspüren sei, hätte die Meldung bei der Polizei ohnehin keinen Effekt, befürchtete Janisch. Er baue indes auf die Belehrung des Übeltäters mittels öffentlicher Schelte.

Der Baubetriebshof war noch am Sonntag ausgerückt und hatte das Verkehrszeichen zurück in die Erde gesteckt.
Am Wochenende war laut Polizeiangaben im Flecken zudem ein Auto beschädigt worden. Ob dies im Zusammenhang mit dem übrigen Krawall steht, ließ sich gestern nicht klären.