Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Betrieb wird während der Sportheim-Sanierung fortgesetzt
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Betrieb wird während der Sportheim-Sanierung fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 16.05.2019
Das Sportheim wird in einigen Monaten gründlich saniert. Quelle: gus
Rodenberg

Über Sanierungsbedarf des Gebäudes hatten sich die Politiker bereits im Vorfeld informiert. Besonders der Sanitärtrakt hat es nötig. Die Installationen wie Leitungen und Entlüftungsanlage müssen beispielsweise komplett ausgetauscht werden. Noch in diesem Jahr soll es nach Möglichkeit losgehen, wie Fachbereichsleiter Jörg Döpke signalisierte. Der Zeitpunkt ist günstig: In 2020 steht ein Pächterwechsel an.

Umsetzung in zwei Etappen

Die Stadt möchte in zwei Schritten vorgehen: Erst soll eine Kabinenseite fertiggestellt werden, ehe die andere Seite an der Reihe ist. Denn der Sportbetrieb muss während der Sanierung fortgesetzt werden. Die SG Rodenberg prüft gerade, ob eine Umnutzung der Wohnung denkbar ist. Dies hängt davon ab, ob der neue Pächter, der aktuell noch gesucht wird, die Räume wie sein Vorgänger selbst bewohnen möchte. Sollte sich herausstellen, dass die Wohnung frei wird, hat die SG Interesse daran.

Unter anderem kommt infrage, dass dort eine Geschäftsstelle eingerichtet wird. Eine bezahlte Stelle für eine Verwaltungskraft auf 450-Euro-Basis war bei der jüngsten Hauptversammlung des Vereins bereits Thema gewesen.

Höhe der Kosten noch unklar

Erhard Steege (Rodenberger Interessen) erkundigte sich im Ausschuss nach den Kosten für die Sanierung. „Ich habe keine Zahlen“, erwiderte Döpke. Dazu müsse der Baufachbereich erst eingeschaltet werden. Es werde aber noch „ein gemeinsamer Beratungsstand“ erarbeitet, ehe die Arbeiten ausgeschrieben werden. Die Sanierung in Algesdorf kostet 75.000 Euro.

Da der Bau einer behindertengerechten Toilette geplant ist, riet Mattea Meyer (beratendes Mitglied der SPD-Fraktion) dazu, auch einen Wickeltisch zu installieren. Dies sei mittlerweile in öffentlichen Gebäuden Standard. Dem widersprach niemand.

Torsten Meyer, Vorsitzender der SG Rodenberg, bedankte sich bei den Politikern für die Bereitschaft zur Grundsanierung des Sportheims. Sein Antrag auf Neubau sei abgelehnt worden, doch dies sei nun auch ein gangbarer Weg. Von Guido Scholl