Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Neues Baugebiet geplant
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Neues Baugebiet geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 26.08.2018
Anzeige
Rodenberg

Wie Hudalla auf Anfrage von Stephan Lotz (Rodenberger Interessen) im Bauausschuss erklärte, könnten die bisherigen Eigentümer zum Verkauf der Grundstücke bereit sein. Um wen es sich dabei handele, wollte der Verwaltungschef in der öffentlichen Sitzung aber nicht verraten.

Zuletzt hatten in der Deisterstadt die Parzellen des Baugebiets Steinriesen IV reißenden Absatz gefunden. Forderungen, wegen weiterer Baugebiete in den Nachbarorten Lauenau und Bad Nenndorf auch in Rodenberg die Schaffung von Wohnflächen zu forcieren, hatte es zuletzt häufiger gegeben. Doch zunächst hieß es aus dem Rathaus, dass keine verfügbaren Flächen vorhanden sind.

Hintergrund ist, dass Landwirte beim Verkauf von Feldern Ausgleichsflächen bekommen wollen. Diese gibt es aber auch nicht in ausreichender Größenordnung. Daher fallen die preislichen Vorstellungen der Landwirte oft zu hoch für die Kommunen aus. Schließlich können sie ihren Grund und Boden nur einmal verkaufen, wollen aber den Familienbesitz nicht immer weiter verringern.

Um welche Flächen es geht, ist unklar. Angesichts des Vermarktungserfolgs der Steinriesen-Grundstücke ist längst das Gerücht im Umlauf, direkt daneben könnte der Lückenschluss oder zumindest ein weiteres Heranrücken an Algesdorf folgen. Die freie Fläche zwischen Grover Grenze und Leimkaute war vor Jahren schon einmal im Gespräch, ein Baugebiet zu werden. Der Eigentümer mochte aber nicht verkaufen. In den sozialen Netzwerken ist derzeit ferner die Rede davon, dass bald zwischen Domäne und Stadtgrenze gebaut wird. gus