Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Tolle Bücher in der neuen Bibliothek
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Tolle Bücher in der neuen Bibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 07.09.2010
Der dreijährige Bennet und seine Schwester Melina werden bei der Suche nach tollen Büchern bei Margit Finger (links) und Rosemarie Böhm fündig.
Der dreijährige Bennet und seine Schwester Melina werden bei der Suche nach tollen Büchern bei Margit Finger (links) und Rosemarie Böhm fündig. Quelle: bab
Anzeige

Rodenberg (bab). Der zehnjährigen Melina gefällt die neue Bücherei. „Die Bücher finde ich besser“, begründet die Grundschülerin, die ihren kleinen Bruder Bennet mitgebracht hat. Der ist zwar erst drei Jahre alt, aber auch für Kinder, die noch nicht lesen können, gibt es viele tolle Bilderbücher.

Der „ausgemistete“ und neu bestückte Bestand ist nur einer der Vorteile, die auf der Hand liegen. Hell und freundlich wirkt der neue Raum mit seinen vier Dachflächenfenstern im Gegensatz zum dunklen Keller. Viel mehr Quadratmeter hat das Domizil zwar nicht, aber es sei sogar noch Platz für eine Leseecke, freuen sich die Bibliotheksbetreuerinnen Rosemarie Böhm und Kollegin Margit Finger. „Da kann man sich hinsetzen und in den Pausen lesen, das wird sehr gerne angenommen“, ist Böhms erster Eindruck seit Schuljahresbeginn. Die Grundschule nutze die Ecke jetzt auch für ihre „Lesemütter“, die mit den Kindern dort üben.

Nicht nur für die Schüler ist es jetzt angenehmer. An zwei Nachmittagen in der Woche kommen auch andere Rodenberger Bücherwürmer zur Ausleihe. Böhm versucht, ihnen aktuelle, qualitativ gute und moderne Literatur anzubieten. Ankäufe und Spenden sorgen dafür, dass die rund 5000 Titel umfassende Bibliothek, für jeden etwas anbieten kann.

Einen großen Vorteil gibt es seit dem Umzug für ältere und gehbehinderte Leser. Rollstuhlfahrer scheiterten seinerzeit an der unüberwindbaren Kellertreppe. Mit den neuen Fahrstuhl im Schulgebäude ist der Zugang zur Bücherei nun kein Problem mehr. Geöffnet ist dienstags und donnerstags in den zweiten großen Pausen, mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr und freitags von 15 bis 17 Uhr. Der Zugang führt über die Straße Im Jagdgarten über den Schulhof. Der Eingang zum Gebäudetrakt ist unter dem vorspringenden Ständerbau.

Jahrelang hatten Politiker aus Stadt und Samtgemeinde sich um einen Umzug bemüht. Aber erst nach der Sanierung der Schule und durch das Bemühen der neuen Rektorin Elke Bode hat es nun geklappt. Plötzlich ging alles ganz schnell und die Betreuerinnen mussten Kisten packen. Aber „der Bauhof hat die Kartons geschleppt und die Regale aufgestellt“, sagt Böhm.

06.09.2010
Rodenberg Rodenberg / „Haus Ahnefeld“ - Solaranlage liefert Strom für sechs Familien
06.09.2010