Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Auhäger krönen Schützenkönig und feiern Hoffest in Lüdersfeld
Schaumburg Sachsenhagen Auhagen Auhäger krönen Schützenkönig und feiern Hoffest in Lüdersfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 01.09.2019
Schützenkönig Frank Hansen (links) empfängt seinen Hofstaat. Quelle: cs
Lüdersfeld/Auhagen

Der Schützenverein Auhagen hat am Sonnabend den diesjährigen Schützenkönig gekrönt. Das Rennen machte dieses Jahr Frank Hansen, welcher zwar seit geraumer Zeit in Lüdersfeld wohnt, seinem Verein jedoch weiterhin die Treue hält. 

Er setzte sich bei den Herren mit 29 Punkten gegen Arndt Rieger und Hans Möck durch. Bei den Damen erreichte Tanja Blume den Ersten Platz, Zweite wurde Cordula Hartje. Yvonne Sokolowski sicherte sich den dritten Platz.

Michel Blume wird Jungkönig

Jungkönig wurde Michel Blume. Nach dem Verlesen der Sieger, dem Anschlagen der Scheibe und einer kurzen Dankesrede des Königs, warfen die Schützen mit einem kollektiven Aufatmen ihre schweren Jacken ab.

„Manche Vereine ziehen das ja bis zum Schluss durch, bei uns geht es nach dem zeremoniellen Teil aber legerer zu“, erklärt Vorsitzender Arndt Rieger schmunzelnd.

Einmal im Leben Schützenkönig

Hansen hatte für Sonnabend ursprünglich ein Hoffest bei sich daheim geplant, der Sieg kam für ihn überraschend: „Als ich an der Reihe war, war das Gewehr erst mal komplett verstellt. Die ersten beiden Schüsse waren nicht einmal auf der Scheibe“. Umso mehr freut sich der erstmalige Schützenkönig über seinen Erfolg. „Ich fühle mich grandios. Einmal im Leben muss man schon mal König werden“, findet Hansen. Das Hoffest wurde schließlich mit der Krönungsfeier zusammengelegt und so konnten sich auch die Auhäger Schützen an der Veranstaltung in Lüdersfeld erfreuen.

Zu Burgern vom Ahnsener Rinderzüchter Jannick Zuschlag und einem Getränkezelt, welches der Männergesangsverein Auhagen beisteuerte, war der Hingucker der Veranstaltung die Dekoration von Hansens Lebensgefährtin „Ulli“ Kramer. „Rustikal“ sollte es werden und so erwarteten die Besucher teils unbearbeitete Holzmöbel, dekoriert mit Tierfellen.

Ski-Gondel absoluter Hingucker

Aus dem Rahmen und ins Auge fiel jedoch eine Ski-Gondel. Diese war ein Geschenk Kramers an den Ski-Fan Hansen, welcher auch den Apres-Ski-Club Auhagen mitbegründete. Auf E-Bay erworben und heimlich in acht Wochen zu einer überdachten Sitzgelegenheit in Vereinsfarben gemacht, wurde die Gondel in einer Nacht-und-Nebel-Aktion auf den Hof geschmuggelt. So ausgestattet konnten Auhäger und Lüdersfelder den Tag entspannt ausklingen lassen.