Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Erste Messe: Fachsimpelei rund um die Pfeife
Schaumburg Sachsenhagen Auhagen Erste Messe: Fachsimpelei rund um die Pfeife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 31.03.2019
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Auhagen

Wie berichtet, hatte der Sachsenhäger Olaf Langner – in der inzwischen weltweit vernetzten Szene als exzellenter Pfeifenaufbereiter und auch Pfeifenbauer bekannt – die erste Veranstaltung organisiert.

Für ausbaufähig hielten alle Mitwirkenden die Besucherresonanz, die sich trotz Werbung im überschaubaren Rahmen bewegte. Die Aussteller indes nutzten das Wochenende auch als Treffen zum Fachsimpeln über Pfeifenformen und -bau und Tabakqualitäten. Da rauchte der Kopf nicht nur vom intensiven Austausch.

Anzeige

Tolles Ambiente

„Auf jeden Fall komme ich wieder“, meinte Henrik Kroll, ein junger Pfeifenbauer aus Bienenbüttel in der Lüneburger Heide, auf Befragen. Vor ihm auf dem Tisch war eine ganze Anzahl handgefertigter Pfeifen ausgebreitet. Und auch sein Nachbar im Saal des Santorin, Holmer Knudsen aus Lauenburg, ist beim nächsten Mal wieder dabei.

„Ein exzellenter Platz“, hieß es fast unisono aus dem Mund der beiden Aussteller Thorsten Klemme und Kelvin Pohler über die Atmosphäre. „Superschönes Ambiente und wir werden richtig gut versorgt“, fügten sie noch an.

Besonderen Spaß machte einem großen Teil der Aussteller der gemeinsame (Vor-)Abend, den Langner als Welcome-Party für die Teilnehmer organisiert hatte. Mit dabei auch Langners 15-köpfiger Pfeifenclub aus dem Schaumburger Land. Und der Sachsenhäger hatte auch eine Menge Schmuck aus den Abfallstücken des Pfeifen-Holzes Bruyere dabei, das er eigens angefertigt hatte.

jpw