Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Kein Führerschein und auf Drogen: Mann flieht in Auhagen vor Polizei
Schaumburg Sachsenhagen Auhagen Kein Führerschein und auf Drogen: Mann flieht in Auhagen vor Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 18.09.2019
In Auhagen ist in der Nacht auf Mittwoch ein Mann vor einer Polizeikontrolle geflohen, aber nicht allzu weit gekommen. Der Nienburger hatte gleich drei Gründe, abzuhauen - jetzt erwartet ihn möglicherweise sogar eine Haftstrafe. Quelle: Symbolbild/dpa
Auhagen

Dies teilt die Polizei mit und schildert den Vorfall wie folgt: In der Nacht zu Mittwoch gegen 0 Uhr wollte eine Streifenbesatzung der Stadthäger Polizei in Auhagen auf der Straße Auf dem Rähden einen weißen Kleintransporter anhalten und kontrollieren. Der Fahrer bemerkte das Vorhaben jedoch, gab Gas, bog in eine Seitenstraße ab und suchte zu Fuß das Weite.

Verfolgung zu Fuß - keine Chance für Fliehenden

Der 33-jährige Nienburger hatte die Rechnung aber ohne das sportliche Polizistenduo gemacht: Einer der beiden nahm ebenfalls zu Fuß umgehend die Verfolgung auf. Als der Flüchtende nach mehreren hundert Metern merkte, dass er den Verfolger nicht abschütteln konnte, blieb er stehen und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Auch interessant: Hubschrauber und Streifenwagen verfolgen Autofahrerin

Kein Führerschein, ausgediente Kennzeichen, auf Drogen

Bei den anschließenden Ermittlungen stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann triftige Gründe für seinen Fluchtversuch hatte. Zum Einen ist der Mann nicht im Besitz eines Führerscheines und darf somit keine Kraftfahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum führen. Zudem waren an dem Transporter Kennzeichen angebracht, die bereits entstempelt sind und gar nicht an das Fahrzeug gehören. Die Kennzeichen stellte die Polizei sicher.

Zum Abschluss dann die Krönung: Die Beamten stellten fest, dass der Mann offensichtlich unter Drogeneinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem laufen gegen ihn nun Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs und weiterer Delikte. Da der Mann mit vergleichbaren Handlungen in Vergangenheit bereits einschlägig auffällig geworden ist, könnte ihn dieses Mal eine Haftstrafe erwarten. tro, r

Lesen Sie ebenfalls: Richtiges Bauchgefühl: Polizei schnappt Fahrraddieb in Stadthagen