Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Das plant die Ratsband Stadthagen für ihr Neujahrskonzert in Hagenburg
Schaumburg Sachsenhagen Hagenburg Das plant die Ratsband Stadthagen für ihr Neujahrskonzert in Hagenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 08.01.2020
Die Ratsband Stadthagen bewegt sich spielerisch zwischen Tradition und Moderne - und zeigt ihr Können zum 18. Mal beim Neujahrskonzert in Hagenburg. Quelle: pr.
Hagenburg

Zum mittlerweile 18. Mal lädt die Ratsband Stadthagen zum Neujahrskonzert in die St.-Nicolai-Kirche zu Altenhagen-Hagenburg ein. 

„Diese Veranstaltung ist für die Menschen der Seeprovinzgemeinden und die jungen Musikerinnen und Musiker vom Ratsgymnasium zu einer guten Tradition geworden“, schwärmt Dirigent Andreas Meyer in einer Ankündigung. „Die besondere Akustik der Hagenburger Kirche kommt dem sinfonischen Bläserklang sehr zugute.“

Traditionelles, Modernes - und ein besonderer Akzent

Eine Neujahrsansprache von Pastor Cord Wilkening teilt das Konzert in zwei Hälften. Davor und danach zeigt die Ratsband ihr Können – mit Stücken speziell für Blasinstrumente von jungen Komponisten wie Martin Scharnagl und Thiemo Kraas, aber auch mit modernen Pop-Stücken wie „You Raise Me Up“ (Josh Groban/Westlife) oder „Hallelujah“ (Leonard Cohen).

Mit dem Stück „Schmelzende Riesen“ von Armin Kofler möchte die Ratsband zudem einen besonderen Akzent setzen: Das Werk ist gewissermaßen eine Vertonung der Klimaerwärmung, die sich derzeit auch in Mitteleuropa bemerkbar macht.

Das Neujahrskonzert beginnt am Sonntag, 12. Januar, um 15 Uhr. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten. r

Zum Weiterlesen:
Die Aula vibriert: So war das "Pompeji"-Konzert am Ratsgymnasium