Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Erst Auszug – dann Abriss?
Schaumburg Sachsenhagen Hagenburg Erst Auszug – dann Abriss?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 24.07.2016
Anzeige
Hagenburg

Seit Jahren sind die Hagenburg Jugendlichen provisorisch im Erdgeschoss des Mehrzweckhauses in Hagenburg untergebracht.  Die Umsiedlung der Jugendlichen an einen anderen Standort bildet eine von mehreren Voraussetzungen für den Rat, einen weiteren Beschluss umzusetzen: den Abriss des Mehrzweckhauses. Eine weitere Bedingung ist der Neubau von Umkleiden und Duschen durch den TSV Hagenburg.Nach der Absage der Juli-Sitzung des Jugend- und Sportausschusses der Gemeinde Hagenburg, bei der es erst eimal um die Entscheidung gehen soll, ob der Jugendtreff künftig in den ehemaligen Räumen der Volksbank untergebracht wird, hat Gemeindedirektor Jörn Wedemeier für Dienstag, 9. August, um 18.30 Uhr, die Sitzung erneut terminiert. Getagt wird im Sitzungssaal des Rathauses Hagenburg, Schlossstraße 3.Wie berichtet, gibt es eine große Mehrheit im Rat für den Umzug des Jugendraumes aus dem ehemaligen Feuerwehrgerätehaus an der Steinhuder-Meer-Straße in die Räume an der Altenhäger Straße, sogar von einem „idealen Standort“ ist die Rede.Allerdings vermissen die Kommunalpolitiker noch das Konzept des Jugendpflegers Sebastian Arians. Dieser wird in der Sitzung sein Konzept erläutern. Zudem soll auch die Frage der Miete noch einmal geklärt werden. Das Gebäude ist von der Entwicklungsgesellschaft Sachsenhagen, einer 100-prozentigen Tochter der Samtgemeinde Sachsenhagen, gekauft worden.   jpw